Schlagwort-Archive: Thunfisch

Wasabi Panna Cotta

6 Mini-Gläschen

2 Blatt Gelatine ins kalte Wasser legen, 250 ml Halbrahm aufkochen
1 EL Wasabi und 1 handvoll gefrorere Erbsen dazugeben
langsam weiterkochen, dann alles pürieren
durch ein Sieb streichen und zurück in den Topf geben
kurz nochmals aufkochen, vom Feuer nehmen
die abgetropfte Gelatine untermischen, mit Salz und 1 TL Limettesaft abschmecken
in kleine Gläschen füllen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen
mit frischem Lachs oder Thunfisch (Sushiqualität) oder Räucherlachs servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ahi Poke

Poke stamm ursprünglich aus Hawaii und ist ein Gericht aus rohem Fisch. Ahi heisst Thunfisch und Poke so viel wie gestückelt. Ahi Poke lässt sich als Sashimi auf Reis oder als Hawaiianische Ceviche beschreiben. Wer Sushi mag, wird auch Ahi-Poke lieben.


2 Portionen

1 EL Macadamia Nüsse in einer Pfanne anrösten, abkühlen lassen und feinhacken
1 TL Sesam ebenfalls in einer Pfanne anrösten
in einer Schüssel 2 EL Sojasauce, 1 Sesamöl, 1/2 EL Reissessig, 1 EL Agavesirup vermischen
1/2 TL Ingwer feinreiben und 1 TL Sambal Olek untermischen
200 g Gelbflossen-Thunfisch (Sushi-Qualität) in gleich grosse Würfel von ca. 1 cm schneiden
1 Frühlingszwiebel in sehr feine Scheiben schneiden und alles mit der Sauce verrühren
15 Minuten im Kühlschrank durchziehen lassen, dann Macadamia und Sesam untermischen

Tipp
mit Avocado oder Gurke kombinieren und auf gekochtem Reis servieren
wenns mal schnell gehen muss, die Poke Sauce von Kikkoman nehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Rote-Beete-Gin-Sashimi und Rote-Beete-Gazpacho

Rote-Beete-Gin-Sashimi
2 gekochte Randen entsaften, in eine Schüssel geben
mit 1 dl Gin, 2 EL Rohzucker und Salz und Pfeffer mischen
100 g Lachs und 100 g Thunfisch (Sashimi-Qualität)
in die Marinade legen und für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen
Fisch rausnehmen und in feine Tranchen schneiden

Rote-Beete-Gazpacho
2 gekochte Randen3 Tomaten und 1 rote Paprika kleinschneiden
1 Nostrano-Gurke schälen und kleinschneiden
1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen feinschneiden
im kochenden Wasser kurz blanchieren und ins kalte Wasser legen
dann abtropfen und zum restlichen Gemüse geben
Basilikum- und Estragonblätter beifügen
alles gut mit Salz und Pfeffer und weissem Balsamico würzen
alles im Mixer pürieren und Flüssigkeit durch ein Sieb streichen
mit 1 TL Zitronensaft, Balsamico, Tabasco Salz und Pfeffer abschmecken
ebenfalls für für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen

zum Rote-Beete-Gin-Sashimi passt gut Wasabi-Mayonnaise:
4 EL Mayonnaise mit 1 TL Wasabipaste gut vermischen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Scharfer Thunfisch Burger

Thunaburger2 Portionen

1/2 rote Zwiebel, 1 Tomate, 2 Essiggurken in Scheiben schneiden
3 EL Mayonnaise mit 1 EL Ketschup und 1 TL Sambal Oelek mischen
1 Lauch in Ringe schneiden
1 Rosa Thunfisch aus der Dose (200 g) in einem Sieb gut auspressen
mit dem Lauch und 1 gepressten Knoblauchzehe vermischen
2 Eier, 2 EL gemahlen Mandeln, 2 EL Reismehl, 1 EL Paniermehl, 1 EL Fischsauce
und gehackte Petersilie beifügen, alles gut vermengen
mit Salz & Pfeffer würzen
2 gleich grosse Burger formen und von beiden Seiten langsam in einer Pfanne anbraten
2 Burger Buns toasten und mit der Sauce bestreichen
Tomaten- und Gurkenscheiben und die Zwiebelringe darauf anrichten
Burger darauf platzieren, obere Brötchenhälfte darauf setzen und servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...

Pollo Tonnato

Vitello Tonnato ist ein typisches Sommergericht… ein Klassiker unter den italienischen Vorspeisen. Ob Vitello, Pollo, Tacchino oder Antipasti-Gemüse aus dem Ofen…Tonnato lebt vor allem von der grossartigen Sauce. Einfach eine wunderbare Kombination!

IMG_6466IMG_6467
für 2 Personen

1 Rüebli schälen, kleinschneiden
1 Zwiebel halbieren und mit Gewürznelken bestecken
5 Lorbeerblätter in einem Topf geben
1,5 L Bouillon und 3 dl Weisswein beigeben und aufkochen
2 Pouletbrüstli beigeben, bei kleinster Hitze ca. 20 Min ziehen lassen

150 g Thon aus der Dose, 4 Sardellenfilets1 EL Kapern4 EL Mayonnaise fein pürieren
100 g Saurer Halbrahm und 1 EL gehackte Petersilie unterheben
mit 1 TL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken, kühl stellen

1 Zwiebel in feine Ringe schneiden
Poulet aus dem Sud nehmen, abkühlen lassen, schräg in sehr dünne Tranchen schneiden
auf Tellern anrichten, Thonsauce darauf verteilen, mit Kapern und Zwiebelringen garnieren
dazu passt frisches Brot und ein spritziger Weisswein

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Gesunde Mittelmeerküche – Thunfischbällchen

Die Mediterrane Küche weckt nicht nur Ferienerinnerungen, sondern überzeugt auch mit einer ausgewogenen Ernährung, die aus gesunden Ballaststoffen und einer sehr vitaminreichen Kost besteht. Mehr Fisch als Fleisch, viele frische Kräuter, keine Mahlzeit ohne Gemüse, gesundes Olivenöl, reichlich Hülsenfrüchte und zum Schluss frisches Obst sorgen für eine gesunde Lebensweise. Jedes Land im Mittelmeerraum hat seine landestypischen Speisen. Einige Bestandteile finden sich in allen Küchen wieder.

Thunabaellchen
Polpettine di tonno
oder Thunfischbällchen sind sozusagen die italienische Version unserer Hackfleischbällchen. Dieses Rezept ergibt 12 Bällchen – kann als kleine Vorspeise für 4 Personen oder einfach zum Apero servieren werden. Passt auch super zu Spaghetti oder anderen Nudeln.

Olivenöl in einer Pfanne erhitzen
200 g frischer Thunfisch in grosse Würfel schneiden
30 g Pinienkernengrob hacken
alles zusammen mit 1 TL Zimt, Salz und Pfeffer 1-2 Minuten anbraten
in eine Schüssel geben und abkühlen lassen

1 EL Oregano hacken
2 EL glatte Petersilie hacken
40 g Paniermehl
60 g Parmesan reiben
1 Zitrone Schale reiben und Saft dazupressen
alles zum Thunfisch in die Schüssel geben
gut vermischen, dabei den Fisch zerdrücken
aus der Masse kleine Bällchen formen, ca 2,5 cm (geht am besten mit nassen Händen)
Bällchen auf einem geölten Teller ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen

Olivenöl in einem Topf erhitzen
1 Zwiebel hacken
1-2 Karotten reiben
2 Knoblauchzehen pressen und anbraten
400 g Tomaten aus der Dose, 1 EL Oregano dazugeben
mit 1 Glas Rotwein und eventuell Salz und Pfeffer abschmecken
20 Minuten ziehen lassen

Olivenöl in die Pfanne geben
Fischbällchen darin braten
evtl. im Backofen warmhalten

Tomatensauce auf Teller verteilen
Bällchen drauflegen
mit Petersilie bestreuen

dazu natürlich einen guten italienischen Rotwein trinken 🙂

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...