Schlagwort-Archive: Parmesan

Knusprig-Würzige Zucchini Chips mit Parmesan

ergibt ca. 80 Chips

1 Zucchini waschen, abtrocknen und mit einer Mandoline in feine Scheiben schneiden
1 Backpapier auf ein Backblech legen und die Scheiben darauf legen
mit Salz, Pfeffer, gemahlenen Kümmel, Paprika oder Knoblauchpulver würzen
geriebenen Parmesan gleichmässig auf alle Chips verteilen
evtl. mit diversen Kräutern (Oregano, Thymian) bestreuen
bei 200 Grad etwa 15 Minuten backen, fertigen Chips auskühlen lassen und servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Randen-Ricotta-Gnocchi mit cremiger Spinatsauce


4 Portionen

100 g gekochte Randen in kleine Würfel schneiden
mit 2 EL Haselnussöl, 2 EL Essig, Salz und Pfeffer vermischen, beiseite stellen
180 g gekochte Randen schälen, kleinschneiden und pürieren
1 EL gehackte Haselnüsse und 1 EL Pininenkerne ohne Fett anrösten, beiseite stellen

250 g Ricotta, 80 g Parmesan, 1 Ei in einer Schüssel gut verrühren
Randenpüree und 150 g Dinkelmehl untermischen
mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken, 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen
Wasser in einem grossen Topf zum Kochen bringen, etwas salzen
mit einem Teelöffel kleine Nocken aus der Masse ausstechen
mit einem zweiten Teelöffel die Gnocchi nach und nach ins Wasser geben
(immer ca. 10-12 Stück, damit die Gnocchi nicht aneinander kleben bleiben!)
sobald die Gnocchi aufsteigen, 1 Minuten ziehen lassen
dann mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen

150 g frischen Spinat nehmen, einige Blätter beiseite stellen
Rest mit kochendem Wasser übergiessen, mit kaltem Wasser abschrecken
Spinat gut ausdrücken
1 Knoblauchzehe reiben und in einer Pfanne mit 1 EL Butter langsam andünsten
150 g Halbrahm und Spinat dazugeben, mischen, mit Salz und Pfeffer würzen
100 g Parmesan oder Bergkäse beigeben und zu einer cremiger Sauce rühren
gleichzeitig in einer anderen Pfanne 2 EL Butter erhitzen
Gnocchi dazugeben, ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen

zum Anrichten die Gnocchi in tiefen Teller geben, Spinatsauce darüber geben
mit Randensalat und den Spinatblätter dekorieren
Parmesan grob darüber reiben und mit den Pinienkernen und Haselnüssen dekorieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Crispy Parmesan Chicken Nuggets mit Wasabi-Mayonnaise


ca. 20 Stück

1 EL Limettensaft, 60 g Mayonnaise und 1 EL Wasabipaste gut verrühren
mit Salz abschmecken, in den Kühlschrank stellen
Backofen auf 185 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier ausgelegen
350 g Pouletbrust in beliebig grosse Stücke schneiden
2 EL Butter in einer Pfanne zergehen lassen
60 g Pankomehl kurz darin anrösten, auskühlen lassen
mit 40 g geriebenem Parmesan in einem tiefen Teller mischen
Salz, Cayennepfeffer, 1/2 TL Paprikapulver, getrockneten Kräuter nach Wahl untermischen
2 EL Mehl in einen weiteren tiefen Teller geben
1 Ei mit 2 EL Milch, Salz und Pfeffer in einem dritten Teller verklopfen
Pouletstücke zuerst im Mehl wenden
dann durch das Ei ziehen und zuletzt im Pankomehl wenden
diese dann mit etwas Abstand aufs Backblech legen und für ungefähr 26 Minuten backen
nach der Hälfte der Backzeit Nuggets wenden,
dass Sie auf beiden Seiten schön goldbraun werden
mit der Wasabi-Mayonnaise servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Penne alla Vodka


Lieblingspasta, unkompliziert, schnell zubereitet, cremig, lecker!
2 Portionen

250 g Penne nach Packungsanweisung al dente kochen
1 Zwiebel fein hacken, bei niedriger Temperatur langsam in Olivenöl dünsten
1 Knoblauchzehe dazureiben, eine Prise Chili dazugeben und mitdünsten
2 EL Tomatenpüree und 80 ml Vodka dazugeben, umrühren
80 ml Vollrahm unterrühren, langsam kochen lassen
50 g geriebenen Parmesan einrühren, bis die Sauce schön sämig ist
die bissfest gekochten Penne in der Pfanne mit der Sauce vermischen
mit Parmesan und Basilikum bestreuen und subito servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Lauwarmer Federkohlsalat mit Rüebli, Parmesan, Rohschinken und gerösteten Haselnüssen

Federkohl gehört zu den Gemüsen mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C. Bereits 100 Gramm des grünen Kohls reichen aus, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen zu decken. Damit die Vitamine optimal aufgenommen werden, geniesst man Grünkohl oder Kale wie er auch genannt wird am besten roh oder nur ganz kurz angebraten.

2 Portionen

3 EL Haselnüsse in einer Bratpfanne bei kleiner Hitze anrösten, kleinhacken, beiseitestellen
30 g Rohschinken in einer Pfanne kurz anbraten, beiseitestellen
200 g Federkohl-Blätter waschen, grobe Rippen entfernen, in feine Streifen schneiden
1 Rüebli raffeln, 1 Zwiebel fein schneiden
in einer Salatschüssel geben:
Saft von 1/2 Zitrone, 4 EL Haselnussöl4 EL Weisswein, 1 EL gehackte Pfefferminze, 
1 TL SenfSalz und Pfeffer und alles gut vermischen
2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel kurz andünsten
1 Knoblauchzehe dazupressen und kurz mitdünsten

Federkohl beigeben und kurz unter Rühren dämpfen (er soll knackig bleiben)
Federkohl, Rüebli und 50 g geriebenen Parmesan mit dem Dressing gut mischen
Salat auf Teller anrichten, Rohschinkenstreifen und Haselnüsse darauf verteilen
evtl. noch mit Pfefferminze bestreuen, lauwarm servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Parmesan Panna Cotta mit Basilikum Pesto

Zum Apéro, Salat oder diversen kleinen Vorspeisen reichen; Rezept reicht für 6 Mini-Gläschen:

2 Blatt Gelatine ins kalte Wasser legen, 250 ml Halbrahm aufkochen
80 g geriebenen Parmesan und 1/2 geriebene Knoblauchzehe dazugeben
langsam weiterkochen und mit Salz, Pfeffer würzen
die abgetropfte Gelatine untermischen, Flüssigkeit durchsieben
in kleine Gläschen füllen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen
1/2 Bund Basilikum kleinschneiden, 1 Knoblauchzehe dazureiben
30 g Pinienkerne, 40 ml Olivenöl und ein wenig Zitronenzeste beigeben
alles pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken
vor dem Servieren auf die Panna Cotta verteilen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Zucchinisuppe mit Parmesan und Thymian


4-6 Personen

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen
schälen und klein hacken
2 Kartoffel schälen und in kleine Würfel schneiden
300 g Zucchini wachen und kleinschneiden
2 EL Butter (oder Olivenöl) in einen Topf geben, Zwiebel und Knoblauch kurz andünsten
Kartoffelwürfel, Zucchini und 1 EL Ahornsirup beigeben
alles kurz weiterandünsten, 1 EL Thymianblättchen hinzufügen
mit 100 ml Weisswein ablöschen
500 ml Gemüse- oder Hühner Bouillon dazu giessen
ca. 15 Minuten kochen
100 ml Creme Fraiche beigeben, pürieren, durchsieben
nochmals kurz aufkochen, 4-5 EL geriebenen Parmesam beigeben
mit 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
mit Thymian und 1 EL geriebenem Parmesan servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Bündnerfleisch-Röllchen mit Frischkäse

ca. 16 Stück

3-4 EL Rauch-Mandeln hacken
200 g Philadelphia-Frischkäse mit 2 EL geriebenen Parmesan
2 EL roten Pesto und den gehackten Mandeln mischen
130 g geschnittene Bündnerfleisch-Scheiben auf der Arbeitsfläche auslegen
die Käsemasse auf den Scheiben verteilen und zusammenrollen
mit je 1 Schnittlauchhalm zusammenbinden

Tipp statt Bündnerfleisch: Bresaola oder Rohschinken nehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Zucchini-Safran-Crostini

ca. 20 Stück

1 Ciabatta oder Baguette in 2 cm Scheiben schneiden
bei 200° auf mittleren Schiene ca. 4-5 Min rösten oder im Toaster zubereiten
1 Knoblauchzehe halbieren, Keim entfernen
eine Seite der abgekühlten Brot-Scheiben damit einreiben
1 Zucchini putzen, würfeln
in einer Pfanne mit wenig Olivenöl kurz anbraten
1 Knoblachzehe dazureiben, alles kurz anbraten
1 Briefchen Safran, gemahlen dazustreuen
mit ein wenig Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Brot-Scheiben mit 250 g Ricotta bestreichen, Zucchini darauf verteilen
nach Belieben mit Parmesanspänen und Basilikumblättchen bestreuen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Pasta mit Crema di Peperoni

für 2-3 Personen

2 rote Peperoni 40 Minuten im Backofen bei 220° grillieren
nach ca. 20 Min Peperoni drehen damit sie gleichmässig dunkle Flecken bekommen
rausnehmen, in eine Schüssel geben, mit einem Teller bedecken, abkühlen lassen
Kerngehäuse entfernen, Haut abziehen, klein schneiden
50 g Parmesan fein reiben, 2 EL Pinienkerne in einer Pfanne anrösten
1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehne fein hacken
2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und anbraten
1 Glas Rotwein und ein bisschen Bouillon beigeben, kurz einkochen
Peperoni, angebratene Zwiebel und Knoblauch und 2 EL Tomatenpüre pürieren
120 g Ricotta, 3 EL Parmesan beigeben und mit Salz, Pfeffer abschmecken
die cremige Sauce in einer Pfanne warmhalten
Pasta (Tagliatelle, Spaghetti) al dente kochen und tropfnass
in die Sauce geben, alles gut umrühren
mit den Pinienkernen, geriebenem Parmesan und Basilikumblättchen dekorieren
sofort servieren

wer mag, kann noch 60 g Speck knuspig anbraten und unter die cremige Sauce mischen
schmeckt auch ganz lecker

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...