Schlagwort-Archive: Kürbis

Tom Kha Gai Suppe mit Crevetten und Kürbis

FullSizeRender
für 4-6 Personen

2 Stangen Zitronengras halbieren und mit einem Messer faserig klopfen
30 g Ingwer schälen und kleinhacken
1 rote Chili, lägst in feine Streifen schneiden
150 g Kürbis in kleine Würfel schneiden
150 g Champignons waschen, grössere halbieren

500 ml Hühner Bouillon mit 500 ml Kokosmilch und 3 EL Tom Kha Gai Paste aufkochen
Zitronengras, Ingwer, Chili und 2 Kaffirlimeblätter in die Suppe geben, kurz aufkochen
Kürbis, Champignons und 100 g Erbsen beigeben
400 g Crevetten dazugeben und kurz mitkochen
mit 3 EL Fischsauce würzen
mit 1-2 EL Limettensaft und wenig Zucker abschmecken
mit abgezupften, kleingehackten Korianderblättchen bestreuen und servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Lebkuchen-Kürbis-Tarte

IMG_7871

600 g Kürbis schälen, in Würfel schneiden
in einem Topf mit Wasser 10 Minuten köcheln lassen
durch ein Sieb abgiessen, abtropfen, abkühlen lassen, pürieren
50 g Butter schmelzen, abkühlen lassen
3 Eier, 130 g Zucker beigeben gründlich verquirlen
50 g Mehl, 1 Prise Salz, Schale von 1 Zitrone, 1 TL Zitronensaft
1,5 TL Lebkuchengewürz (Zimt, Nelken, Piment, Koriander, Ingwer, Kardamom, Muskatnuss)
und die geschmolzene Butter untermischen, Backofen auf 180° vorheizen
Backblech mit Backpapier belegen
Mürbeteig 32 cm Ø darauf ausrollen, mit einer Gabel einstechen
nochmals ein Backpapier auf den Teilboden legen, mit Hülsenfrüchten belegen
ca. 10 Minuten in der unteren Hälfte des Ofens backen
herausnehmen, Hitze auf 160° reduzieren, Backpapier und Hülsenfrüchte entfernen
Kürbismasse auf dem Teig verteilen und die Tarte ca. 20 Minuten weiterbacken
abkühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben, geniessen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Pikante Kürbis-Ricotta-Cannelloni

IMG_7701
4 – 6 Portionen

900 g Kürbis (Butternut, Muskat) schälen, entkernen und klein würfeln
3 Knoblauchzehen schälen, halbieren
2 EL Butter erhitzen in einem Topf erhitzen
Kürbiswürfel und Knoblauch darin kurz andünsten, mit 100 ml Bouillon ablöschen
halb zugedeckt ca. 15 kochen
in einem Sieb abtropfen (Bouillon auffangen) und abkühlen lassen
fein pürieren
250 g Ricotta und 100 g geriebenen Parmesan unterrühren
mit Muskat, Salz, Pfeffer und 1 TL Sambal Oelek würzen

1 Zwiebel, 1 Rüebli und 3 Knoblauchzehen klein hacken
in einer Pfanne in 2 EL Olivenöl andünsten
400 g passierte Tomaten, 1 EL Tomatenmark, 1 Glas Rotwein und Basilikum zugeben
mit dem beiseite gestelltem Bouillon einkochen lassen
mit Salz und Pfeffer abschmecken

Backofen auf 180° vorheizen
1/2 der Tomatensauce in eine Auflaufform verteilen
Kürbisfüllung in einen Spritzbeutel geben und in ca. 16-18 Cannelloni spritzen
Cannelloni nebeneinander auf die Tomatensauce setzen
mit der restlichen Tomatensauce bedecken
einige TL Crème Fraiche obendrauf verteilen
mit 150 g geriebenen Mozzarella bestreuen
40 Minuten goldbraun backen

Tipp
wer es nicht scharf mag, lässt den Chili einfach weg
oder ersetzt ihn durch frische mediterrane Kräuter (Thymian, Rosmarin, Oregano) welche besonders gut zum Kürbis passen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kürbis Kokos Suppe mit Ingwer

IMG_77704-6 Personen

ca. 500 g Kürbis in kleine Würfel schneiden
1 grosse Zwiebel hacken
in einem grossen Topf mit wenig Olivenöl die Zwiebel anbraten
1-2 TL Currypulver und wenig Chilipulver beigeben
1 daumengrosses Stück Ingwer dazureiben
Kürbiswürfel beigeben
mit 300 ml Bouillon ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen
beiseite stellen und ein bisschen abkühlen lassen
1 Hand voll frischen Korianderblättchen hacken, dazugeben
mit 500 ml Kokosmilch pürieren
mit 1 EL Limettensaft, 2 EL RohrzuckerSalz und Pfeffer abschmecken
Suppe nochmals kurz aufkochen
evl. noch mit einen guten Schuss Cognac oder Whisky verfeinern
auf dem Teller mit Korianderblättli (oder Kürbiskernen) dekorieren

Tip: am nächsten Tag schmeckt die Suppe noch besser (schärfer)
Falls die Suppe zu dick wird, einfach noch ein wenig Flüssigkeit beigeben
Und wer keinen Koriander mag, kann auch Thai Basilikum nehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kürbis-Flammkuchen mit Thymian und Bergkäse

Flammkuchen210g Hefe in 4 EL warmem Wasser auflösen
220g Mehl in eine Schüssel geben
mit 1,2 dl Wasser und 1/2 TL Salz zu einem glatten Teig verkneten
zugedeckt an einem warmen Ort 1 1/2 Stunden aufgehen lassen

500g Kürbis (Hokkaido) in Scheiben hobeln
Blättchen von 1 Bund Thymian zupfen
150g Bergkäse grob reiben oder in dünne Scheiben schneiden

1 Backpapier auf Blech legen
Ofen 200 Grad vorheizen
Teig durchkneten und hauchdünn ausrollen

Flammkuchen auf Backpapier legen
mit 3-4 EL Creme Fraiche bestreichen
Kürbisscheiben darauf belegen
mit Thymian, Salz und Pfeffer würzen
geriebenen Bergkäse darüber streuen
auf mittlerer Schiene ca. 10-13 Minuten backen

Tipp unbedingt auch mit Ziegenkäse probieren, intensiver im Geschmack!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Spätsommer-Pizza

Der Indian Summer ist die sonnige Zwischenjahreszeit, die bei uns auch als Altweibersommer bezeichnet wird. Blauer Himmel, warmes Wetter und eine sehr intensive Blattverfärbung in den Wäldern. Die Farben des Indian Summer sind vielfältig. Orange, Grün, Gelb, Braun, Rot und Lila. Her damit, auf den Teller!

Indian-Summer-Pizza – Spätsommer-Pizza

für 4 Personen

500 g Kürbis grob in Würfel schneiden
2 Knoblauchzehen in 2 EL Olivenöl andünsten
Kürbis dazugeben und einige Minuten mitdünsten
mit 500 ml Wasser aufgiessen
ca. 20 Minuten kochen
Flüssigkeit abgiessen
Kürbis mit je 1 TL frisch gehacktem Thymian und Salbei pürieren
mit Salz und Pfeffer abschmecken, beiseite stellen

400 g Rindshackfleisch
in einer Pfanne mit 2 EL Olivenöl krümelig anbraten

2 rote Zwiebeln in feine Scheiben hobeln
Backofen auf 220° vorheizen

1 rechteckig ausgewalter Pizzateig (28x35cm) ausrollen
auf Backpapier legen und mit der Kürbissauce bestreichen
Hackfleisch darauf verteilen
mit den roten Zwiebeln und 200 g Ziegenfrischkäse belegen
mit Salz und Pfeffer würzen (evtl. noch die fein gehackten Kräuter darüber streuen)
ca. 25 Minuten backen, bis die Pizza schön knusprig und goldbraun ist

Tipp
Wer keinen Ziegenkäse mag, kann ihn auch durch Formaggini aus roher Kuhmilch oder durch Mozzarella ersetzen.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...