Schlagwort-Archive: Eier

Îles Flottantes auf Erdbeersüppli


für 6 Personen

ein paar schöne Erdbeeren in Scheiben schneiden beiseite stellen
600 g Erdbeeren putzen, kleinschneiden
mit 3 EL Zucker, 1/2 TL Vanillepaste, 1 EL Zitronensaft fein pürieren
durch ein feines Sieb streichen und 1 Glas Prosecco oder Sekt untermischen
min. 1 Stunde kalt stellen
2 – 3 Meringues grob zerbröselt
kurz vor dem Servieren 3 Eiweiss mit Salz steif schlagen
100 g Zucker langsam einrieseln lassen, weiterschlagen bis die Masse glänzt
in einem weiten Topf Pfanne Wasser aufkochen, auf mittlere Hitze herunterstellen
Eischneemasse mit 2 Esslöffeln Nocken formen
portionenweise ca. 3 Minuten von jeder Seite pochieren
mit einem Schaumlöffel herausnehmen, auf einem Küchenpapier abtropfen lassen
Erdbeersuppe in Suppenteller anrichten, Erdbeeren und Nocken in der Suppe verteilen
mit den Merigues, gehackten Pistazien und Minze garnieren und servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Onsen-Eier

Das Onsen-Ei stammt ursprünglich aus Japan. Dort wurden die Eier in kleinen Körben in heissen Quellen, den sogenannten Onsen gegart und dann mit einer pikanten Sauce gereicht. Onsen-Eier gelten als die perfekt zubereiten Eier und haben sich seit einigen Jahren auch in der europäischen Gourmetküche hie und da eingeschleicht. Im Gegensatz zu herkömmlich gekochten Eiern garen Onsen-Eier eine Stunde bei Temperaturen zwischen 60 und 70 Grad. Das Resultat sind wachsweiche Eier und eine cremige und geschmeidige Konsistenz.
2 Eier bei 64 Grad im vorgeheizten Steamer geben und darin 65 min garen
mit einem scharfen Messer in der Mitte aufschlagen und heiss servieren
mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen

Onsen-Eier eignen sich gut zum Brunch oder als Snack zwischendurch oder werden als raffinierte Beilage zu Spargel, Salat, Pasta, Risotto, Kartoffelpüree oder zu feinem Spinat mit Sauce Hollandaise serviert… oder exklusiver: frischen Trüffel über die Eier reiben.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Tartelettes au Citron

14 Stück

3 – 4 Bio-Zitronen heiss abwaschen und trocknen
Zeste abreiben, Saft auspressen
Zeste, 180 ml Saft, 3 Eier, 3 Eigelbe, 180 g Zucker, 130 g Butter
in einem Topf aufwärmen, mit einem Schwingbesen rühren
nicht kochen, damit die Eier nicht gerinnen, 1 ½ TL Maizena unterrühren
sobald die Masse andickt, durch ein Sieb streichen
abkühlen lassen, für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen
14 Mürbeteigkörbchen ca. 14 cm mit der Creme füllen
Ofen auf 240° Grill vorheizen, 2 Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen
50 g Zucker beigeben, weiterschlagen
weiter 50 g Zucker beigeben und weiterschlagen, in einen Spritzsack füllen
kleine Spitzchen auf den Tartelettes setzen
Törtchen in der oberen Hälfte des Ofens 3 Minuten backen
bis die Eiweisse eine leichte Bräunung annehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Mini Spinat-Frittata Muffins

Diese Frittata Muffins sind total unkompliziert, schmecken herzhaft lecker und passen fast immer:
Zum Frühstück, Brunch, Picknick….als Beilage zum einfachen Salat, als Apero-Häppchen oder als ein leichtes Abendessen. Zudem können sie gut im Voraus zubereitet werden.

ergibt ca. 16 Stück

Backofen auf 180 °C vorheizen, die Mulden einer Mini-Muffinform mit Öl auspinseln
100 g Spinat waschen, abtropfen lassen und hacken
2 EL Olivenöl und 1 geriebene Knoblauchzehe in einer bei mittlerer Hitze kurz anbraten
Spinat beigeben, wenden, bis er zusammengefallen ist, mit Salz und Pfeffer würzen
2 Eier, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut verquirlen
100 g geriebenen Gruyère untermischen
Mischung in die gefetteten Mulden der Muffinform verteilen (nicht zu voll füllen)
im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 15 Min. backen, bis die Eiermasse gestockt ist
Mini-Frittatas ein paar Minuten in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen
warm essen oder kühl stellen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Grüne-Power-Frittata

Zwiebel schälen und fein hacken, 1/2 Zucchini waschen und in feine Scheiben hobeln
Grünkohl waschen, trocknen, in mundgerechte Stücke schneiden
Zitronen-Thymian, Oregano waschen, Blätter abzupfen und fein hacken
1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel anschwitzen
Grünkohl beigeben und kurz mitbraten
Backofen auf 180° vorheizen
4 Eier, 1/4 Tasse Milch, 1 Tasse geriebenen Gruyère, Muskat, Salz, Pfeffer und
die gehackten Kräuter in einer Schüssel verquirlen, Zwiebel-Grünkohl untermischen
Auflaufform (28 cm Ø) mit Olivenöl bestreichen, mit Hälfte der Zucchini-Scheiben belegen
Eier-Masse in die Auflaufform geben, mit den restlichen Zucchinischeiben dekorieren
Reibkäse darauf verteilen und im Backofen ca. 18-20 Minuten backen
auf Tellern anrichten und servieren, dazu passt ein knackiger, grüner Salat
…oder in kleine Stücke schneiden und zum Apéro servieren!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Sauce Hollandaise

Spargel in duftender Sauce…hiess das damalige Rezept aus Frankreich bevor der Name dieser erstklassigen Sauce entstand. Heute ist die Sauce Hallandaise die Grundsaucen der klassischen französischen Küche und wird traditionell zu Fisch, Meeresfrüchten, Chateaubraind und Gemüse gereicht… Ebenfalls passt sie idealweise als herrliche Beilage zu Spargeln, Roastbeef und Eier à la Benedict !!

Portion für 2 Personen

130 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen
die Molke (weissen Schaum/Schicht) abschöpfen
Butter langsam in einen Messbecher umgiessen
1 Schalotte fein hacken, 1/2 dl Weisswein, 2 EL Weissweinessig
und 1/2 TL grob gemahlenen Pfeffer in einem kleinem Topf aufkochen
Flüssigkeit auf 1/3 reduzieren
durch ein feines Sieb in eine Metallschüssel giessen
kurz abkühlen lassen, dann mit 2 Eigelb verrühren
Wasser in einem Topf leicht erhitzen (60°), Schüssel mit Mischung daraufsetzen
mit Schneebesen über dem Wasserbad die Masse aufschlagen
bis eine Creme entsteht, ca. 3 Minuten
dann tröpfchenweise die Butter dazurühren
mit wenig Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Sauce bis zum Anrichten zugedeckt an einem warmen Ort aufbewahren

Tipp
…für Sauce Béarnaise: Estragonessig verwenden und kleingehackten frischen Estragon unter die Sauce Hollandaise mischen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Mini-Profiteroles

Luftig-Lockeres Gebäck wird oft aus Brandteig hergestellt, welches man sowohl süss als auch pikant füllen kann. Brandteig ist sehr vielfältig und wird je nach Rezeptart gefüllt oder pur gegessen… Das bekannteste Gebäck aus diesem Teig sind wohl die Windbeutel, Eclairs, Spritzkuchen, Profiteroles, Choux, Churros oder Offenküchlein.

250 ml Wasser und 60 g Butter in einen kleinen Topf geben
1 Prise Salz und Zucker beifügen
bei kleiner Hitze schmelzen, alles aufkochen, Topf von der Herdplatte ziehen
180 g Mehl in einem Zug in die heisse Flüssigkeit kippen
mit einem Kochlöffel zu einem Teigklumpen verrühren. ca. 2-3 Minute rühren
in eine Rührschüssel umfüllen, leicht auskühlen lassen
nacheinander 5 Eier mit Hilfe des Knethakens unterarbeiten, bis er glänzt und Spitzen zieht
Backblech mit Backpapier belegen
Backofen auf 180 °C vorheizen
mit einem Spritzsack walnussgrosse Teighäufchen auf das Backblech setzen
genügend Abstand halten zwischen den Häufchen halten
ca. 15 Minuten backen (Backofen nie öffnen!)
rausnehmen, abkühlen lassen, mit einem Messer oder Schere waagrecht halbieren
mit Vanille- oder Himbeerecreme füllen, auf einer Platte anrichten
und mit Puderzucker bestauben

Tipp
– für süssen Brandteig: 2 TL Zucker beifügen
– eignen sich gut zum Tiefkühlen, nach dem Auskühlen in Gefrierbeutel verpacken und gefrieren
bei Zimmertemperatur in 30 Minuten aufgetaut oder im heissen Offen in 5 Minuten aufgebackt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Phad Thai

Klassiker aus Thailand…2 Portionen

100 g Reisnudeln, 3 mm breit, 30 Min. in warmes Wasser (50°C) einlegen
2 Eier leicht in einer Schüssel verquirlen
in einer Pfanne mit 1 EL ÖL zu einem groben Rührei verrühren, beiseite stellen
4 EL geröstete ungesalzene Erdnüsse zerkleinern
kurz in einer Pfanne anrösten, beiseite stellen
2 Frühlingszwiebel und 1 Knoblauchzehe kleinschneiden
ein wenig von dem Grün der Zwiebel beiseite stellen
in einer grossen Pfanne 3 EL Pflanzenöl erhitzen
Knoblauch und Schalotten leicht anbraten
150 Pouletfleisch kleinschneiden, dazugeben und alles gut durchbraten
abgetropften Nudeln hinzufügen und gut umrühren
damit sie nicht zusammenkleben evtl. 1-2 EL Wasser dazugiessen, umrühren
4-5 EL Pad Thai Sauce hinzufügen und weiter rühren
80 g der Sojasprossen unterrühren
beiseite gelegte Eier untermischen
Pad Thai auf Tellern anrichten
mit den Erdnüssen, Limettespalten, Sprossen und dem Frühlingszwiebelgrün servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Amaretti

Resteverwertung: Eiweiss

ergibt ca. 35 Stück

200 g gemahlene Mandeln und 65 g Zucker in einem Blitzhacker fein mahlen
2 Backbleche mit Backpapier auslegen
2 Eiweisse mit einer Prise Salz in einer Schüssel steif schlagen
unter ständigem Rühren nach und nach 65 g Zucker einrieseln lassen
ist die Masse steif, eine Messerspitze Vanillepaste untermischen
dann die gemahlene Mandeln unter die Masse heben
ein paar Topfen Bittermandelessenz untermischen
mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln formen und auf das Backpapier legen
mit Puderzucker bestäuben
mindestens 1 Stunde trocknen lassen
in der Mitte des Backofens bei ca. 150 Grad 10 Minuten hellbraun backen
Amaretti rausnehmen und auskühlen lassen
in einer luftdichten Dose aufbewahren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Quarksoufflé mit Vanilleglace

Ein Soufflé muss fast immer kurz vor dem Servieren zubereitet werden. Nach dem Backen muss es sofort gegessen werden, ansonsten wird es schnell unansehnlich und fällt wieder in sich zusammen. Eine Kugel Glace verleiht diesem Dessert eine besondere Note. Die Kombination aus Heiss und Kalt ist ein Gaumenschmaus und ein absoluter Hingucker auf jedem Teller!

Quarksoufflé mit Vanilleglace
Soufflé
6 Portionen

6 kleine Souffléförmchen mit Butter gut einpinseln, mit Zucker ausstreuen und kühl stellen
Backoffen auf 180 Grad stellen
3 Eigelbe mit 1,5 EL Zucker rühren bis die Masse hell ist
1,5 EL Maizena, 1/2 TL Vanillepaste und 220 g Quark (3/4-fett) unterrühren
3 Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen
3 EL Zucker beigeben und weiter schlagen bis die Masse glänzt
Eiweissmasse vorsichtig unter die Quarkmasse heben
in die vorbereiteten Förmchen verteilen, bis zum Rand füllen
im unteren Teil des Ofens ca. 15 Minuten backen (Ofen nie öffnen!)
Soufflés mit Puderzucker bestäuben
je 1 Kugel Vanilleglace auf das Soufflé setzen und sofort servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...