1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Randen-Ricotta-Gnocchi mit cremiger Spinatsauce


4 Portionen

100 g gekochte Randen in kleine Würfel schneiden
mit 2 EL Haselnussöl, 2 EL Essig, Salz und Pfeffer vermischen, beiseite stellen
180 g gekochte Randen schälen, kleinschneiden und pürieren
1 EL gehackte Haselnüsse und 1 EL Pininenkerne ohne Fett anrösten, beiseite stellen

250 g Ricotta, 80 g Parmesan, 1 Ei in einer Schüssel gut verrühren
Randenpüree und 150 g Dinkelmehl untermischen
mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken, 20 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen
Wasser in einem grossen Topf zum Kochen bringen, etwas salzen
mit einem Teelöffel kleine Nocken aus der Masse ausstechen
mit einem zweiten Teelöffel die Gnocchi nach und nach ins Wasser geben
(immer ca. 10-12 Stück, damit die Gnocchi nicht aneinander kleben bleiben!)
sobald die Gnocchi aufsteigen, 1 Minuten ziehen lassen
dann mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen

150 g frischen Spinat nehmen, einige Blätter beiseite stellen
Rest mit kochendem Wasser übergiessen, mit kaltem Wasser abschrecken
Spinat gut ausdrücken
1 Knoblauchzehe reiben und in einer Pfanne mit 1 EL Butter langsam andünsten
150 g Halbrahm und Spinat dazugeben, mischen, mit Salz und Pfeffer würzen
100 g Parmesan oder Bergkäse beigeben und zu einer cremiger Sauce rühren
gleichzeitig in einer anderen Pfanne 2 EL Butter erhitzen
Gnocchi dazugeben, ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen

zum Anrichten die Gnocchi in tiefen Teller geben, Spinatsauce darüber geben
mit Randensalat und den Spinatblätter dekorieren
Parmesan grob darüber reiben und mit den Pinienkernen und Haselnüssen dekorieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...