24.07.2018

Erfrischender Pulpo-Salat mit Ananas und Avocado

Der Oktopus hat mageres, festes Fleisch, das mild und leicht süsslich schmeckt. Er besitzt hochwertiges Eiweiss und ist reich an Jod und Selen. Das in Oktopus enthaltene Vitamin B 12 stärkt die Nerven. Man kann man ihn grillen, schmoren, braten, pochieren oder dämpfen. Auf jeden Fall muss dieser eindrucksvolle Meeres-Geselle butterzart schmecken.

in einem grossen Kochtopf Wasser zum Kochen bringen
1 grosse Zwiebel beigeben
1 Oktopus ca. 1 kg darin ca. 1 Std langsam weiterkochen lassen
mit einem Zahnstocher prüfen ob Pulpo butterweich ist
(ansonsten lieber ein paar Minuten länger kochen)
vom Herd nehmen, herausnehmen und abkühlen lassen
Arme abschneiden, schleimige Haut abstreifen
Pulpo in kleine Stücke schneiden
(kann auch am Vortag vorbereitet werden, im Kühlschrank durchkühlen lassen)

für das Salatdressing eine grosse Schüssel nehmen und
1 Limetten abreiben und den Saft auspressen
1 kleine Chili entkernen und feine Scheiben schneiden
mit ein paar Spritzer Olivenöl und Fischsauce vermengen
mit Salz und Pfeffer abschmecken

1 kleine Ananas schälen und in Würfel schneiden
1 Avocado entkernen, Fruchtfleisch auslöffeln und ebenfalls würfeln
1 rote Zwiebel fein hacken
mit dem Pulpo in die Schüssel geben und alles gut vermischen
Korianderblätter abzupfen und über den Salat geben

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

04.07.2018

Rote-Beete-Gin-Sashimi und Rote-Beete-Gazpacho

Rote-Beete-Gin-Sashimi
2 gekochte Randen entsaften, in eine Schüssel geben
mit 1 dl Gin, 2 EL Rohzucker und Salz und Pfeffer mischen
100 g Lachs und 100 g Thunfisch (Sashimi-Qualität)
in die Marinade legen und für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen
Fisch rausnehmen und in feine Tranchen schneiden

Rote-Beete-Gazpacho
2 gekochte Randen3 Tomaten und 1 rote Paprika kleinschneiden
1 Nostrano-Gurke schälen und kleinschneiden
1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen feinschneiden
im kochenden Wasser kurz blanchieren und ins kalte Wasser legen
dann abtropfen und zum restlichen Gemüse geben
Basilikum- und Estragonblätter beifügen
alles gut mit Salz und Pfeffer und weissem Balsamico würzen
alles im Mixer pürieren und Flüssigkeit durch ein Sieb streichen
mit 1 TL Zitronensaft, Balsamico, Tabasco Salz und Pfeffer abschmecken
ebenfalls für für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen

zum Rote-Beete-Gin-Sashimi passt gut Wasabi-Mayonnaise:
4 EL Mayonnaise mit 1 TL Wasabipaste gut vermischen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

30.06.2018

Anis-Pernod-Sorbet


1 EL Anis in einem Mörser fein zerstossen, 1 Blatt Gelatine im kalten Wasser einweichen
200 ml Pernod um 1/3 einkochen
300 ml Wasser, Saft von 1 Zitrone, 70 g Zucker und Anis zu einem Sirup einkochen
Sirup absieben und den eingekocheten Anis untermischen
Gelatine ausdrücken und in die heisse Flüssigkeit einrühren
Masse für ca. 2-3 Std. in den Kühlschrank stellen
3 EL Pernaud untermischen und in der Eismaschine gefrieren lassen
ein paar Stunden im Gefrierfach tiefkühlen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

24.06.2018

Pina-Colada-Mousse mit karamellisierten Kokos-Chips


3 Blatt Gelatine im kalten Wasser einweichen
2 Scheiben Ananas klein schneiden
mit 2,1 dl Kokosmilch und 45 g Zucker aufkochen
Gelatine unter die heisse Masse rühren, alles pürieren, absieben
4 EL Rum unterrühren, etwas abkühlen, in den Kühlschrank stellen
sobald die Masse am Rand leicht fest ist (ca.1-2 Std.) glatt rühren
1,25 dl Vollrahm schlagen und sorgfältig darunterziehen
in kleine Gläschen füllen, abdecken, kühl stellen, am besten über Nacht
Kokosspähen mit ein wenig Kokosblütenzucker in einer Pfanne langsam karamellisieren
Panna Cotta mit den Kokoschips dekorieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

15.06.2018

Grüne-Power-Frittata

Zwiebel schälen und fein hacken, 1/2 Zucchini waschen und in feine Scheiben hobeln
Grünkohl waschen, trocknen, in mundgerechte Stücke schneiden
Zitronen-Thymian, Oregano waschen, Blätter abzupfen und fein hacken
1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel anschwitzen
Grünkohl beigeben und kurz mitbraten
Backofen auf 180° vorheizen
4 Eier, 1/4 Tasse Milch, 1 Tasse geriebenen Gruyère, Muskat, Salz, Pfeffer und
die gehackten Kräuter in einer Schüssel verquirlen, Zwiebel-Grünkohl untermischen
Auflaufform (28 cm Ø) mit Olivenöl bestreichen, mit Hälfte der Zucchini-Scheiben belegen
Eier-Masse in die Auflaufform geben, mit den restlichen Zucchinischeiben dekorieren
Reibkäse darauf verteilen und im Backofen ca. 18-20 Minuten backen
auf Tellern anrichten und servieren, dazu passt ein knackiger, grüner Salat
…oder in kleine Stücke schneiden und zum Apéro servieren!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

13.06.2018

Aprikosen-Mandel-Plätzchen mit Zitronenthymian

ergibt ca. 60 Plätzchen

2-3 Backbleche mit Backpapier auslegen
120 g getrocknete Aprikosen kleinschneiden
mit kochendem Wasser übergiessen und 10 Minuten ruhen lassen
Wasser gut abtropfen lassen, Backofen auf 180°C vorheizen
130 g Butter, 120 g Zucker und 1 Messerspitze Vanillepaste
mit der Küchenmaschine schlagen, 2 Eier hinzufügen, weiterschlagen
180 g Mehl, 1 TL Backpulver und 1 Prise Salz vermischen
und unter die Masse sieben
200 g Mandelblättchen, die Aprikosenstücke und
1 EL gehackte Zitronenthymian unter die Masse heben
mit Hilfe von 2 Teelöffeln kleine Häufchen auf das Backblech setzen
in der Mitte des Backofens ca. 11-13 Minuten hellbraun backen
herausnehmen und abkühlen lassen, in einer luftdichten Dose aufbewahren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

13.05.2018

Sauce Hollandaise

Spargel in duftender Sauce…hiess das damalige Rezept aus Frankreich bevor der Name dieser erstklassigen Sauce entstand. Heute ist die Sauce Hallandaise die Grundsaucen der klassischen französischen Küche und wird traditionell zu Fisch, Meeresfrüchten, Chateaubraind und Gemüse gereicht… Ebenfalls passt sie idealweise als herrliche Beilage zu Spargeln, Roastbeef und Eier à la Benedict !!

Portion für 2 Personen

130 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen
die Molke (weissen Schaum/Schicht) abschöpfen
Butter langsam in einen Messbecher umgiessen
1 Schalotte fein hacken, 1/2 dl Weisswein, 3/4 EL Weissweinessig
und 1/2 TL grob gemahlenen Pfeffer in einem kleinem Topf aufkochen
Flüssigkeit auf 1/3 reduzieren
durch ein feines Sieb in eine Metallschüssel giessen
kurz abkühlen lassen, dann mit 2 Eigelb verrühren
Wasser in einem Topf leicht erhitzen (60°), Schüssel mit Mischung daraufsetzen
mit Schneebesen über dem Wasserbad die Masse aufschlagen
bis eine Creme entsteht, ca. 3 Minuten
dann tröpfchenweise die Butter dazurühren
mit wenig Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Sauce bis zum Anrichten zugedeckt an einem warmen Ort aufbewahren

Tipp
…für Sauce Béarnaise: Estragonessig verwenden und kleingehackten frischen Estragon unter die Sauce Hollandaise mischen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

10.05.2018

Jakobsmuscheln auf Galizische Art

Vorspeise für 4 Personen

8 Jakobsmuscheln mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Saft einer 1/2 Limette marinieren
50 g Serranoschinken kleinschneiden, Petersilie fein hacken
2 Schalotten klein hacken und 1 Knoblauchzehe fein reiben

Zwiebel, Knoblauch und Schinken
in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl kurz anbraten
1/2 TL Paprika, 1 Briefchen Safran beigeben
mit 50 ml Noilly Prat ablöschen
mit Salz und Pfeffer würzen, Petersilie untermischen

Jakobsmuscheln kurz beidseitig in einer Pfanne 1 EL Olivenöl anbraten
je 2 Muscheln in eine Jakobsmuschelschale oder ofenfeste Form legen
Masse über die Muscheln verteilen, mit 1-2 EL Paniermehl berstreuen
bei 80° im Backofen kurz warmhalten, danach sofort servieren
mit Baguette oder Ciabatta servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

22.04.2018

Bruschette mit gebratenen Champignons auf Bärlauch-Ricotta

1 Ciabatta in 2 cm-Scheiben schneiden
bei 200° auf mittleren Schiene ca. 4-5 Min rösten oder im Toaster zubereiten
1 Knoblauchzehe halbieren, Keim entfernen
eine Seite der abgekühlten Brot-Scheiben damit einreiben
200 g Champignons putzen und in Scheiben schneiden
in einer Pfanne mit wenig Olivenöl kurz anbraten
mit 3-4 EL Sojasauce und Pfeffer würzen
150 g Ricotta mit 2-3 TL Bärlauchpaste und Salz vermischen
Brot-Scheiben mit der Ricottamischung bestreichen und mit den Pilzen belegen
nach Belieben mit grobem Meersalz, gehackter Petersilie bestreuen und servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

02.04.2018

Mini-Profiteroles

Luftig-Lockeres Gebäck wird oft aus Brandteig hergestellt, welches man sowohl süss als auch pikant füllen kann. Brandteig ist sehr vielfältig und wird je nach Rezeptart gefüllt oder pur gegessen… Das bekannteste Gebäck aus diesem Teig sind wohl die Windbeutel, Eclairs, Spritzkuchen, Profiteroles, Choux, Churros oder Offenküchlein.

250 ml Wasser und 60 g Butter in einen kleinen Topf geben
1 Prise Salz und Zucker beifügen
bei kleiner Hitze schmelzen, alles aufkochen, Topf von der Herdplatte ziehen
180 g Mehl in einem Zug in die heisse Flüssigkeit kippen
mit einem Kochlöffel zu einem Teigklumpen verrühren. ca. 2-3 Minute rühren
in eine Rührschüssel umfüllen, leicht auskühlen lassen
nacheinander 5 Eier mit Hilfe des Knethakens unterarbeiten, bis er glänzt und Spitzen zieht
Backblech mit Backpapier belegen
Backofen auf 180 °C vorheizen
mit einem Spritzsack walnussgrosse Teighäufchen auf das Backblech setzen
genügend Abstand halten zwischen den Häufchen halten
ca. 15 Minuten backen (Backofen nie öffnen!)
rausnehmen, abkühlen lassen, mit einem Messer oder Schere waagrecht halbieren
mit Vanille- oder Himbeerecreme füllen, auf einer Platte anrichten
und mit Puderzucker bestauben

Tipp
– für süssen Brandteig: 2 TL Zucker beifügen
– eignen sich gut zum Tiefkühlen, nach dem Auskühlen in Gefrierbeutel verpacken und gefrieren
bei Zimmertemperatur in 30 Minuten aufgetaut oder im heissen Offen in 5 Minuten aufgebackt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...