Archiv der Kategorie: Wein

Weisswein-Schaum-Süppchen

1 Zwiebel1 Lauch und 150 g Knollensellerie in kleine Stücke schneiden
2 EL Butter in einen Topf geben und das Gemüse darin kurz andünsten
2 EL Mehl beigeben und mitdünsten
langsam 300 ml Weisswein dazugiessen und alles glatt rühren
300 ml Gemüse- oder Hühner Bouillon dazugiessen
ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme kochen
200 ml Halbrahm beigeben und alles fein pürieren, evlt. durch ein Sieb streichen
Suppe nochmals kurz aufkochen mit Salz, Pfeffer abschmecken
in Suppenteller/Weckgläser verteilen
mit Rahmhäubchen und Gartenkräuter dekorieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Moules Marinières


Moules Marinières oder so wie ich sie am Liebsten mag, das schmeckt so richtig schön nach Sommer und Mee(h)r !
für 2-3 Personen

eine grosse Schüssel mit kaltem Wasser nehmen
2 Kg Miesmuscheln darin gut waschen, Bärte entfernen
bereits geöffnete oder zerbrochene Muschel wegwerfen, falls eine Muschel ganz wenig auf ist, muss sie sich bei leichtem Klopfen nach ca. 30 Sek schliessen
Muscheln nochmals gut abspülen und abtropfen lassen (nicht länger als 1 Stunde stehen lassen)

2 Zwiebeln feinhacken, 3 Knoblauchzehen dazupressen und in
1 grossen Kochtopf in 2 EL Olivenöl und 1 EL Butter andünsten
50 g Brunoise Gemüsemischung beigeben und mitdünsten
mit 3 dl Weisswein und 2 dl Fischfond ablöschen
2,5 dl Halbrahm untermischen und zu einer sämigen Sauce einkochen
1 EL Thymian und 1 EL Estragon gehackt beigeben
mit 1 dl Noilly Prat, Salz und Pfeffer abschmecken

die Muscheln sofort in die heisse Sauce geben, zugedeckt auf reduzierte Hitze dämpfen
zwischendurch den Topf schütteln (oder die Muscheln mit der Flüssigkeit vermengen)
je nach Sorte, öffnen sich die Muscheln nach 6-8 Minuten
Muscheln in tiefe Teller anrichten, Sauce darübergiessen, mit frischer Petersilie garnieren
dazu passt ein Baguette oder Pommes Allumettes
…ganz geschlossene Muscheln wegwerfen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schweinsbraten mit Estragon-Weissweinsauce

4-6 Portionen

1,3 Kg Schweinsbraten (Stotzen) von allen Seiten salzen
3-4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch scharf von allen Seiten anbraten
Fleisch rausnehmen und mit Dijonsenf besteichen, in einen Bräter legen
5 Schalotten und 3 Knoblauchzehen kleinschneiden
in die noch heisse Pfanne 2 EL Butter geben und alles andünsten
3 Rüebli klein würfeln, beigeben und mitbraten
4 dl Weisswein in die Pfanne giessen
2 dl Hühnerbouillon und 2 EL Senf hinzugeben
je 1 EL Rosmarin, Salbei, Estragon fein hacken und 3 Estragonzweige hinzufügen
zugedeckt 2 Stunden auf kleiner Flamme schmoren
Fleisch zwischendurch immer wieder mal wenden
Fleisch und ein wenig der Rüebli aus dem Bräter nehmen, kurz beiseite stellen
Sauce mir ca. 2 dl Halbrahm pürieren und absieben
evtl. mit ein wenig Maizena binden, mit Salz und Pfeffer nachwürzen, mit Butter verfeinern
Braten aufschneiden und mit den Rüebli in die Sauce zurücklegen
aus dem Bräter servieren, dazu passt ein Kartoffelpüree

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Boeuf Bourguignon

IMG_0126für 4-6 Personen

1 kg Rindfleisch (zum Braten, Schulter, Ober/Unterschale), in grosse Würfel (ca. 5cm) schneiden
mit Salz und Pfeffer würzen, mit ein wenig Mehl bestäuben
portionsweise im heissen Öl in einer Bratpfanne bei mittlerer Hitze kräftig anbraten
rausnehmen & beiseite stellen

3-4 Rüebli klein würfeln, 2 Zwiebeln und 4 Knoblauchzehen fein hacken
im Bratsatz der Pfanne (evtl noch ein wenig Öl beifügen) alles andünsten
Fleisch und Gemüse in einem Schmortopf oder Bräter geben
600 ml Rotwein (Burgunder) und 300 ml Rinderfond nach und nach beigeben
4 Lorbeerblätter, einige Thymian- und Rosmarinzweige, 3-4 EL Tomatenpüree beifügen
alles gut vermischen und zum Kochen bringen, auf kleiner Hitze ca. 2 Stunden abgedeckt schmoren

120 g Speck in Steifen schneiden
150 g Champignons je nach Grösse halbieren oder dritteln
15 Silberzwiebeln dazugeben und in einer Pfanne kurz anbraten
zum Fleisch geben & zusammen nochmals kurz aufkochen
mit Salz & Pfeffer und evlt. Cognac abschmecken
Petersilie klein hacken und darüber streuen

Beilagen: Nudeln, Salzkartoffeln, Spätzli, Gnocchi oder Knobli-Baguette
Falls was übrig bleibt: Am nächsten Tag schmeckt es noch viel besser!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Coq au Riesling

IMG_99036 Portionen

ca. 1,5 kg Poulet (6 Pouletschenkel und 4 Pouletbrust)
Haut vom Pouletschenkel entfernen, Pouletbrust in grössere Stücke schneiden
mit Salz und Pfeffer würzen und im Mehl wenden
Olivenöl in Brattopf heiss werden lassen
Fleisch portionsweise kräftig anbraten, herausnehmen, beiseite stellen

150 g Champignons in Scheiben schneiden, 100 g Speck klein schneiden
Speck in einer Pfanne kurz abraten, Champignons beifügen, ebenfalls kurz mitbraten

2 Zwiebeln und 4 Knoblizehen hacken, 2 Rüebli schälen und in kleine Würfel schneiden
alles zusammen im gleichen Topf anbraten
mit 600 ml Riesling (trocken) und 300 ml Hühnerbouillon ablöschen
6 Lorbeerblätter, 2 EL Thymian und das Fleisch dazugeben
zugedeckt bei kleiner Hitze ca. 40 Minuten schmoren lassen
Fleisch herausnehmen, 180 ml Halbrahm untermischen
2 TL Maizena in ein wenig Weisswein verrühren, unterrühren, aufkochen
50 g Silberzwiebel, Fleisch, Speck und Champignons wieder beigeben
mit einem Schuss Cognac, Salz und Pfeffer abschmecken
auf Teller anrichten, mit Spätzli, Nudeln oder frischer Baguette servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

In Rotwein eingelegte Trockenfrüchte im Kräuter-Speckmantel

entsteinte Dörrpflaumen, Dörraprikosen, Dörrfeigen, Datteln
für ein paar Stunden in Rotwein einlegen
Backofen auf 200 Grad vorheizen
1 Backblech mit Backpapier belegen
Dörrfrüchte aus dem Wein nehmen und mit Kräuter-Speckstreifen umwickeln
mit Zahnstocher aufspiessen
ca. 10-15 Minuten in der Mitte des Ofens backen
rausnehmen, am besten noch warm servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Marroni-Portweinsuppe

IMG_7631
Vorspeise für 6-8 Personen

1 grosse Zwiebel kleinschneiden
2 Rüebli grob schneiden
Nadeln von 1 Stängel Rosmarin zupfen und fein hacken
2 EL Butter in einen Topf geben
Zwiebel kurz andünsten
Rüebli, Rosmarin und 400 g tiefgekühlte Marroni untermischen
kurz weiterdämpfen und mit 200 ml Portwein ablöschen
800 ml Gemüse- oder Hühner Bouillon dazugiessen
zugedeckt ca. 20 Minuten kochen
6 Marroni herausnehmen, kleinhacken, beiseitestellen
250 ml Halbrahm beigeben und alles fein pürieren
mit Salz und Pfeffer abschmecken
nochmals kurz aufkochen, mit 1 Schuss Portwein verfeinern
mit den beiseitegestellten Marroni servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Glühwein, der Klassiker an kalten Wintertagen

Glühwein ist ein Getränk mit Tradition. Schon die alten Römer würzten Wein und im Mittelalter galt er als Medizin. Glühwein wird häufig in der Adventszeit, auf Weihnachtsmärkten getrunken. Es gibt unterschiedlichste Zubereitungsarten, man kann Glühwein mit Rotwein, Weisswein oder Apfelwein machen. Wer noch keinen weissen Glühwein probiert hat, sollte das unbedingt nachholen:

Weisser Glühwein

Glühwein

1 Flasche Weisswein, trocken, fruchtig (Fendant, Petite Arvine, Riesling)

1 Orange
aus Orangenschale kleine Blumen, Sterne, Herzen ausstechen
eine Hälfte der Orange in Scheiben schneiden
Saft der anderen Hälfte der Orange zum Wein geben

Saft von 2 Clementinen
Saft von ½ Zitrone

1 Zimtstange
2 Sternanis
4 Nelken
etwas Kardamon
2-3 EL Honig

Alles zusammen langsam in einem Topf erwärmen
nicht kochen, ca. 1 Stunde ziehen lassen
Nach belieben mit einem Schuss Cointreau verfeinern
Je eine Scheibe Orange in Tasse geben
mit Glühwein auffüllen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Ein Glas Rotwein am Tag soll gesund sein…

Es gibt ein paar gute Gründe um Wein zu trinken:

  • Wein verlängert das Leben und fördert das seelische Wohlbefinden
  • Wein verringert das Risiko von Herzkrankheiten, Erblindung, Nieren- und Gallensteinbildung und Arteriosklerose
  • Wein schützt gegen Alzheimer
  • Wein reguliert den Cholesterinspiegel
  • Wein wirkt vorbeugend gegen Vergiftungen durch Lebensmittel
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Zitat des Tages „Champagner“

Ich trinke Champagner, wenn ich froh bin, und wenn ich traurig bin. Manchmal trinke ich davon, wenn ich allein bin; und wenn ich Gesellschaft habe, dann darf er nicht fehlen. Wenn ich keinen Hunger habe, mache ich mir mit ihm Appetit, und wenn ich hungrig bin, lasse ich ihn mir schmecken. Sonst aber rühre ich ihn nicht an, ausser wenn ich Durst habe.

Madame Lily Bollinger

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...