Archiv der Kategorie: Topping

Süss-saure Zucchini Pickles mit Curry

2-4 Zucchini schälen und in kleinere Würfel schneiden
dann in eine Schüssel geben, alles gut mit Salz mischen und abgedeckt 2 Std. ziehen lassen
Zucchini in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen
100 ml Essig, 100 Wasser, 100 g Zucker, 2 EL Curry und 1 TL Pfeffer aufkochen
Zucchini im Sud ca. 5 Minuten aufkochen
sofort in 3-4 Einmachgläser à 230 ml (sauber und sterilisiert) schichten
Flüssigkeit komplet damit bedecken,  Gläser sofort verschliessen und auf den Kopf stellen
auskühlen lassen und im Kühlschrank ca. 6 Monate haltbar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Pink Zwiebel Pickles – schnell eingelegte Zwiebeln

Pickles sind in einem Essigsud eingelegte Gemüseteile. Dieses würzig-saure Topping schmeckt fast zu allem…auf Salat, mit einem Sandwich oder Burger, zu Raclette, Fondue Chinoise und Grilladen. Pickles sind lange haltbar. Der Sud kann auch mit Gewürzen wie zum Beispiel Senf-, Pfefferkörner, Thymian, Lorbeer, Chili- oder Knoblauchscheiben ergänzt werden. Statt Rotweinessig kann man auch mit Apfelessig, Weisswein- oder Kräuteressig experimentieren. Egal ob Mixed-Pickles oder nur eine Sorte vom Gemüse…super lecker schmeckts auch mit Rüebli, Zucchini, Gurken, Blumenkohl, Kohlrabi, Randen oder Radieschen…und sauer macht bekanntlich nicht nur lustig, sondern ist auch gesund.

ca. 8 rote Zwiebeln schälen, halbieren, in Scheiben schneiden
in 4 Einmachgläser à 230 ml (sauber und sterilisiert) schichten
in einem Topf aufkochen 300 ml Rotweinessig, 300 ml Wasser, 11 g Salz, 25 g Rohzucker:
den heissen Sud über die Zwiebeln giessen, komplet damit bedecken
abkühlen, fest verschliessen und im Kühlschrank aufbewahren
im Kühlschrank ca. 6 Monate haltbar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Zitronen-Risotto mit gerösteter Aubergine


für 2-3 Personen

Backofen auf 220 Grad vorheizen, Backblech mit Backpapier ausgelegen
1 Aubergine mit einer Gabel einstechen und ca. 45 Minuten backen, gelegentlich wenden,
rausnehmen, erkalten lassen, Aubergine aufschneiden
mit einem Löffel das Fruchtfleisch herausnehmen und klein hacken,
Schale wegwerfen, beiseite stellen

1 zweite Aubergine in ca. 1,5 cm grosse Würfel schneiden
im Olivenöl bei mittlerer Hitze langsam goldgelb anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen
Würfel im Sieb abtropfen, überschüssiges Fett auf Küchenpapier abnehmen, beiseite stellen

1 Zwiebel fein hacken, 1 EL Olivenöl und 1 EL Butter in einer Pfanne erwärmen
1 Knoblauchzehe dazureiben, mitbraten
180 g Risottoreis beigeben, umrühren, mit 1,2 dl Weisswein ablöschen
nach und nach ca. 7 dl Bouillon dazugeben, unter ständigem Rühren einkochen lassen
gegen den Schluss Auberginenfruchtfleisch, ein bisschen Zitronenschale dazureiben
2 EL Zitronensaft, 2 EL Butter und 80 g geriebenem Parmesan untermischen
vom Feuer nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken
einige der Auberginenwürfel unter das Risotto mischen, sofort auf Teller verteilen
mit ein paar Auberginenwürfel und frisch-gehacktem Basilikum dekorieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Blumenkohlsuppe mit Ras-el-Hanout und Popcorn


kleine Vorspeise für 4-6 Personen

2 EL Sonneblumenöl in einer grossen Pfanne erhitzen
2 EL Maiskörner und 1 Prise Ras-el-Hanout hineingeben und umrühren
Deckel drauf, den Topf gut durchschütteln, bei mittlerer Hitze die Körner poppen lassen
den Topf immer wieder hin und her rütteln
gibt es nur noch einzelne Explosionen, den Topf vom Herd ziehen (damit es nicht anbrennt)
nochmals ordentlich rütteln und den Deckel abnehmen
in eine Schüssel geben, mit Salt würzen

1 Zwiebel kleinschneiden
700 g Blumenkohl waschen und in kleine Stücke schneiden
2 EL Butter in einen Topf geben und Zwiebel darin kurz andünsten
1 Knoblauchzehe und 1 TL Ingwer fein reiben
dazu geben und kurz mitdünsten, mit 150 ml Weisswein ablöschen
600 ml Gemüse- oder Hühner Bouillon dazugiessen
ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme kochen
Suppe mit 200 ml Halbrahm pürieren, durchsieben
nochmals kurz aufkochen, mit ein paar Tropfen Zitronensaft, Salz abschmecken
in Suppenteller verteilen, mit Popcorn anrichten, servieren!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kräuter-Käse-Chips

Perfekte Resteverwertung von Käse
Perfekte Garnitur zu Salat oder Suppe
Perfektes Naschzeug

1 Backpapier auf ein Backblech legen
10 Scheiben Gruyère in mundgerechte Stücke schneiden und auf Backpapier legen
mit diversen Kräutern (Oregano, Thymian)
gemahlenem Kümmel, Paprika, Muskat und Sesam bestreuen
bei 200 Grad etwa 6-7 Minuten backen
fertigen Chips dann auf einem Gitter und Küchenpapier auskühlen lassen
die Chips halten sich im Kühlschrank in einer Frischhaltedose mindestens eine Woche

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Selleriecremesuppe mit Lauch-Speck-Topping

für 6 Personen

1 Lauchstangen putzen, waschen, das Weisse in dünne Ringe schneiden
das Grüne in feine Streifen schneiden und beiseite legen
2 Knoblauchzehen schälen, klein schneiden
300 g Sellerieknollen schälen, in feine Scheiben schneiden
1 Rüebli schälen, kleinwürfeln
2 Kartoffeln schälen und würfeln
Thymianblättchen von 2 Zweigen abzupfen

2-3 EL Öl/Butter in einem Topf erhitzen
die weissen Lauchringe, Knoblauch darin andünsten
Sellerie, Rüebli, Kartoffel, Thymian beigeben
mit 1 EL Zucker kurz anbraten
danach mit 100 ml Weisswein ablöschen
800 ml Hühner Bouillon dazugiessen
ca. 20 Minuten auf kleiner Flamme kochen

in der Zwischenzeit…
100 g Speckwürfel und das Grüne vom Lauch in einer Pfanne kurz anbraten

250 ml Halbrahm in die Suppe geben und alle gut pürieren
mit 1 TL ZitronensaftMuskatnuss, Salz und Pfeffer und
eine Spritzer Zitronensaft abschmecken
nochmals kurz aufkochen, evtl. mit Noilly Prat verfeinern
in tiefe Teller oder Schalen servieren
mit Lauch und Speck dekorieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,75 out of 5)
Loading...

Kürbiskern-Zitronen-Gremolata

Gremolata ist eine wunderbare, würzige Beigabe zu allem möglichen. Gremolata wird als Topping auf gebratenen Fisch oder Fleisch gegeben…ein Klecks davon pimpt auch Gemüsegerichte, Salate und Suppen auf. Als Pesto auf Risotto oder Pasta aller Art gesetzt, verleiht Gremolata ebenfalls eine besonderen Kick. Als Aufstrich auf frischem Brot schmeckt diese aromatische, jede-Menge-Vitamine-Kräuter-ÖL-Mixtur herrlich.


100 g Kürbiskerne kurz in einer Pfanne kurz anrösten, in einen Blitzhacker geben und zerkleinern
1 Bund Petersilie waschen und fein hacken
Zitronenschale fein abreiben
2 Knoblauchzehen schälen und ebenfalls abreiben
alles mit 1 EL Kürbiskernöl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Gremolata zu einem Gericht nach Wahl servieren
oder in gut sterilisierte Gläser füllen und mit Olivenöl bedecken (so bleibt es lange haltbar)

Tipp
Kann auch mit anderen Kernen, Nüssen oder Kräutern zubereitet werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Zimt-Granola

Die aus Amerika stammende Granola (Knusper-Müesli) gehört mittlerweile fast überall zu den beliebtesten Frühstücksmahlzeiten. Granola ist das perfekte Topping für Naturjoghurt, Frozen Yoghurt oder Smoothie Bowls und ist auch als Snack zwischendurch gut geeignet.

Am besten schmeckt Granola natürlich selbst gemacht, mit den Lieblingszutaten und ohne viel Zucker. Was die Zutaten betrifft, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die meisten Granola Mischungen enthalten Haferflocken als Basis, sowie verschiedene Nüsse, Kerne und Samen. Auch Gewürze wie Vanille und Zimt dürfen nicht fehlen. Frischen Beeren oder Trockenfrüchte peppen die Mischung auf. Selbst gemachtes Granola Müesli ist nicht nur gesund, sondern auch ein echter Genuss.

Backofen auf 175°C vorheizen
1 Backpapier
aufs Backblech legenin eine Schüssel geben:
100 g Mandeln
100 g Haselnüsse
70 g Dinkelflocken
50 g Kürbiskerne
30 g Leinsamen
30 g Sonnenblumenkerne
in einem Topf kurz erhitzen:
3 EL Kokosöl, 3 EL Ahornsirup, 1 Prise Salz und 2 TL Zimt
Flüssigkeit über die Mischung geben, alles verrühren
auf dem Backblech verteilen und ca. 18 Minuten auf mittlerer Schiene backen
zwischendurch umrühren, danach rausnehmen und abkühlen lassen

Granola zusammen mit griechischem Joghurt, einem Klecks hausgemacher Konfitüre
oder mit Honig geniessen

Tipp:
– wer mag, kann noch getrocknete Früchte untermischen
(Maulbeeren, Cranberries, Aprikosen, Datteln…)

– Mischung in einer verschliessbaren Dose lagern

– Granola eignet sich auch toll, als keines Mitbringsel oder Last Minute Geschenk:
dafür hübsche Einmachgläser oder durchsichtige Säckchen verwenden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Ossobuco mit Gremolata

4 Portionen

4 Kalbshaxen mit Küchenschnur binden
von beiden Seiten mit Salz und Pfeffer würzen und in Mehl wenden
3-4 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch scharf von beiden Seiten anbraten
Fleisch in einen Bräter legen, Backofen auf 180° vorheizen
2 Zwiebel und 3 Knoblauchzehen kleinschneiden
in die noch heisse Pfanne 2 EL Butter geben und alles andünsten
200 g Rüebli und 200 g Knollensellerie klein würfeln, beigeben und mitbraten
3 EL Tomatenmark und ca. 3/4 Liter Rotwein in die Pfanne giessen
4 dl Kalbsfonfond oder Bouillon hinzugeben
1 EL Thymian und + 1 EL Oregano feingeschnitten und 3 Lorbeerblätter hinzufügen
alles zum Fleisch in den Bräter geben, zugedeckt 2-3 Stunden im Ofen schmoren
Fleisch zwischendurch immer wieder mal wenden
Fleisch und ein wenig des Gemüses aus dem Bräter nehmen, kurz beiseite stellen
Lorbeerblätter entfernen, Sauce mit dem Rest des Gemüses pürieren, absieben
evtl. mit ein wenig Maizena binden, nachwürzen, mit Butter verfeinern
Fleisch und Gemüse in die Sauce zurücklegen, bis es serviert wird
dazu passt ein Risotto, Polenta oder ein Kartoffelpüree, mit Gremolata dekorieren:
2 EL Peterli gehackt, abgeriebene Schale 1/2 Zitrone und
1 Knochblauchzehe dazupressen und vermischen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Rotkohl-Suppe mit Zimt-Croûtons

IMG_8010
Vorspeise für 6 Personen

1 Rotkohl ca. 600 g, Strunk herausschneiden, in feine Streifen schneiden
1 Apfel schälen und in Würfel schneiden
2-3 EL Öl/Butter in einem Topf erhitzen
1 rote Zwiebel, 2 Knoblauchzehen fein hacken und andünsten
Rotkohl und Apfel beigeben und mitdünsten
mit 100 ml Weisswein ablöschen
1 L Gemüse- oder Hühner Bouillon dazugiessen
ca. 25 Minuten auf kleiner Flamme kochen

2-3 Toast oder Brotscheiben in in ca. 1 cm grosse Würfel schneiden
2 EL Butter in einer Pfanne schmelzen, Zimtpulver beigeben
Brotwürfel darin goldbraun, knusprig braun rösten, mit Salz würzen
Schnittlauch fein hacken

200 ml Halbrahm zur Suppe beigeben und pürieren
für eine besonders feine Konsistenz: die Suppe durch ein Sieb passieren
mit Salz, Pfeffer, ein wenig Zimt und Zucker abschmecken
Suppe nochmals kurz aufkochen und in tiefe Teller oder Schalen servieren
mit ein wenig Crème Fraîche, den Zimt-Croûtons und Schnittlauch dekorieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,33 out of 5)
Loading...