Archiv der Kategorie: Superfood

Zimt-Granola

Die aus Amerika stammende Granola (Knusper-Müesli) gehört mittlerweile fast überall zu den beliebtesten Frühstücksmahlzeiten. Granola ist das perfekte Topping für Naturjoghurt, Frozen Yoghurt oder Smoothie Bowls und ist auch als Snack zwischendurch gut geeignet.

Am besten schmeckt Granola natürlich selbst gemacht, mit den Lieblingszutaten und ohne viel Zucker. Was die Zutaten betrifft, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Die meisten Granola Mischungen enthalten Haferflocken als Basis, sowie verschiedene Nüsse, Kerne und Samen. Auch Gewürze wie Vanille und Zimt dürfen nicht fehlen. Frischen Beeren oder Trockenfrüchte peppen die Mischung auf. Selbst gemachtes Granola Müesli ist nicht nur gesund, sondern auch ein echter Genuss.

Backofen auf 175°C vorheizen
1 Backpapier
aufs Backblech legenin eine Schüssel geben:
100 g Mandeln
100 g Haselnüsse
70 g Dinkelflocken
50 g Kürbiskerne
30 g Leinsamen
30 g Sonnenblumenkerne
in einem Topf kurz erhitzen:
3 EL Kokosöl, 3 EL Ahornsirup, 1 Prise Salz und 2 TL Zimt
Flüssigkeit über die Mischung geben, alles verrühren
auf dem Backblech verteilen und ca. 18 Minuten auf mittlerer Schiene backen
zwischendurch umrühren, danach rausnehmen und abkühlen lassen

Granola zusammen mit griechischem Joghurt, einem Klecks hausgemacher Konfitüre
oder mit Honig geniessen

Tipp:
– wer mag, kann noch getrocknete Früchte untermischen
(Maulbeeren, Cranberries, Aprikosen, Datteln…)

– Mischung in einer verschliessbaren Dose lagern

– Granola eignet sich auch toll, als keines Mitbringsel oder Last Minute Geschenk:
dafür hübsche Einmachgläser oder durchsichtige Säckchen verwenden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Lebkuchen-Pralinen

Anis, Fenchel, Ingwer, Kardamom, Koriander, Nelken, Muskatnuss, Piment, Vanille und Zimt sind typische Lebkuchen-Gewürze und aus unserer Advents- und Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken. Sie enthalten schmackhafte ätherische Öle, Bitterstoffen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Enzymen und Vitamine und gelten seit Jahrhunderten als Booster für das Immunsystem:

Anis und Fenchel beruhigen den Magen
Ingwer, der Allrounder heizt ein und hilft gegen Übelkeit
Kardamom fördert die Konzentration
Koriander killt Keime, löst den Husten und hilft bei Mundgeruch
Nelken lindern Schmerzen, Zahnschmerzen
Muskatnuss entspannt und beruhigt
Piment ist appetitanregend und fördert den Stoffwechsel
Vanille wirkt stimmungsaufhellend
Zimt entstresst und hilft bei bei Rheuma- und Rückenbeschwerden

Lebkuchen-Pralinen
LebkuchenPralinenergibt ca. 50 Stück

300 g Datteln mit ca. 30 ml Orangensaft pürieren
in eine Schüssel geben
mit 2 EL Honig und 2 TL Lebkuchengewürz gut vermischen
100 g gemahlene Mandeln und 8 EL Amaranth gepufft untermischen
Masse mit einer Gabel gut durchmischen
kleine Bällchen formen und in gemahlenen Mandeln wälzen
in kleine Pralinenförmchen aus Papier legen
in einer verschlossenen Dose geben und in den Kühlschrank stellen
vor dem Verzehr 10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Mango-Kokos-Bällchen

FullSizeRender 10
ergibt ca. 50 Stück

200 g getrocknete Mango 20 Minuten einweichen
gut ausdrücken, Wasser abgiessen
Mango pürieren und in eine Schüssel geben
3 EL Kokosöl, 1 TL Limettensaft, eine Prise Salz, 1/2 TL Kurkuma untermischen
130 g Kokosraspel, 50 g gemahlene Mandeln, 50 g Amaranth gepufft beigeben
Masse mit einer Gabel gut durchmischen
evtl noch mit Honig nachsüssen, wer es süsser mag
kleine Bällchen formen und im Kokosraspel wälzen
in kleine Pralinenförmchen aus Papier legen
in einer verschlossenen Dose geben und in den Kühlschrank stellen
vor dem Verzehr 10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Amaranth-Datteln-Pralinen

Diese leckeren Energie-Pralinen sind eine gesunde Alternative zu Weihnachts-Guetsli.
Vier gesunde Zutaten versorgen den Körper mit wertvoller und lang anhaltender Energie.FullSizeRender
ergibt ca. 50 Stück

150 g Cashewkerne kleinhacken und kurz in eine Pfanne goldbraun anrösten
in eine grosse Schüssel geben
1 Bio-Orange heiss abwaschen und die Schale dazureiben
400 g Datteln pürieren und 40 g Amaranth gepufft beigeben
Masse mit den Händen gut durchknetten
kleine Bällchen formen und im Amaranth gepufft wälzen
in kleine Pralinenförmchen aus Papier legen
in einer verschlossenen Dose geben und in den Kühlschrank stellen
vor dem Verzehr 10 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Chia-Pudding mit Himbeeren

Chia Samen enthalten haufenweise Proteine, Vitamine, Mineralien, Ballaststoffe, essentielle Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren. Hier ein kleiner Vergleich:
14 x mehr Magnesium als Brokkoli
9 x mehr Antioxidantien als Orangen
8 x mehr Omega-3 als Lachs
6 x mehr Eisen als Spinat
5 x mehr Kalzium als Vollmilch
4 x mehr Ballaststoffe als Leinsaat

Chia ist geschmacksneutral, die Samen können daher gut in beliebige Speisen, Müesli, Smoothies oder Getränke gemischt werden. Die Superkörner sind vegan, glutenfrei, sie sättigen besonders lange, verleihen Ausdauer und unterstützen geistige sowie körperliche Leistungsfähigkeit. Übrigens heisst Chia in der Sprache der Mayas: Stärke………………………..kein Wunder also!FullSizeRender 10
Chia-Pudding mit Himbeeren

2 EL Chia-Samen mit 100 ml Milch vermischen
circa 15 Minuten quellen lassen
180 g Naturjoghurt hinzufügen, mit Honig oder Ahornsirup süssen
mit frischen Beeren dekorieren
Fertig ist das leckere Powerfrühstück, Dessert oder die gesunde Zwischenmahlzeit!

Tipp
Wenn die Masse zu dick ist, einfach etwas mehr Milch dazugeben
Die Masse hält im Kühlschrank bis zu drei Wochen
Anstelle von Milch, kann man auch Soja- Reis- Kokos- Mandel- Hafermilch nehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Der Anti Aging Kuchen

Goji Beeren werden als Jungbrunnen geschätzt und angewendet. Durch den hohen Gehalt an Antioxidantien schützen diese kleine roten Beeren vor Freien Radikalen und verlangsamen dadurch den Alterungsprozess. Auch Matcha besitzt eine der höchsten Konzentrationen an Antioxidantien. Die in Matcha enthaltenen Catechine wirken wie Antifaltencreme, da sie die Radikale daran hindern, in die Haut einzudringen und sie blass und faltig aussehen zu lassen. Das giftgrüne Pulver und die knallroten Früchtchen sind wahre Anti-Aging Alleskönner. Matcha Grüntee kann man aber nicht nur trinken, sondern auch wunderbar zum Backen verwenden. Und warum nicht mal was anderes anstelle von Rosinen? Hier der Beweis. Ein ultimativer Anti Aging Kuchen:

IMG_8496

50 g Goji Beeren 10 Minuten im Wasser einweichen
60 g Butter zusammen mit 50 g Matcha-Schokolade schmelzen
Backofen auf 180 Grad vorheizen

1 Tasse Mehl
1 Tasse gemahlenen Mandeln
1 TL Matcha Grünteepulver
1 Prise Salz und 1/2 TL Backpulver vermischen

2 Eier mit 1/2 Tasse Zucker schaumig schlagen
mit der flüssigen Butter vermischen
die Mandel-Mehlmischung
1/2 Becher Nature Joghurt und die Gojibeeren unterheben
Teig in 7 kleine Mini Backformen aus Backpapier füllen und
ca. 30 Minuten im Backofen backen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...