Archiv der Kategorie: Salat

Lauwarmer Federkohlsalat mit Rüebli, Parmesan, Rohschinken und gerösteten Haselnüssen

Federkohl gehört zu den Gemüsen mit dem höchsten Gehalt an Vitamin C. Bereits 100 Gramm des grünen Kohls reichen aus, um den Tagesbedarf eines Erwachsenen zu decken. Damit die Vitamine optimal aufgenommen werden, geniesst man Grünkohl oder Kale wie er auch genannt wird am besten roh oder nur ganz kurz angebraten.

2 Portionen

3 EL Haselnüsse in einer Bratpfanne bei kleiner Hitze anrösten, kleinhacken, beiseitestellen
30 g Rohschinken in einer Pfanne kurz anbraten, beiseitestellen
200 g Federkohl-Blätter waschen, grobe Rippen entfernen, in feine Streifen schneiden
1 Rüebli raffeln, 1 Zwiebel fein schneiden
in einer Salatschüssel geben:
Saft von 1/2 Zitrone, 4 EL Haselnussöl4 EL Weisswein, 1 EL gehackte Pfefferminze, 
1 TL SenfSalz und Pfeffer und alles gut vermischen
2 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel kurz andünsten
1 Knoblauchzehe dazupressen und kurz mitdünsten

Federkohl beigeben und kurz unter Rühren dämpfen (er soll knackig bleiben)
Federkohl, Rüebli und 50 g geriebenen Parmesan mit dem Dressing gut mischen
Salat auf Teller anrichten, Rohschinkenstreifen und Haselnüsse darauf verteilen
evtl. noch mit Pfefferminze bestreuen, lauwarm servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

Rotkohlsalat mit Rüebli, Orange und Sesamdressing

1/2 Rotkohl in feine Streifen schneiden (hobeln)
2 Rüebli schälen und auch in feine Streifen schneiden
2 Frühlingszwiebeln in Streifen oder Ringe schneiden
in eine Schüssel geben, mit Salz alles gut durchmischen
in einer anderen Schüssel verrühren:
2 EL Tahini, 4 EL Weisswein oder Wasser, 3 EL Essig, 2 EL Olivenöl, 1 TL Honig
1 Chili waschen, entkernen und fein hacken
1 Knoblauchzehe und 2 cm Ingwer ganz fein dazu reiben
falls die Masse zu fest ist, etwas Wasser untermischen
mit 2 EL Zitronensaft und Salz abschmecken
Rotkohl, Rüebli und Zwiebel mit dem Dressing gut mischen
mindestens 30 Minuten in dieser Mischung marinieren, 4-5 EL Sesam anrösten
2 Orangen schälen und Fruchtfleisch filetieren
vor dem Servieren Orangenfilets zum Salat geben, mit Sesam und Peterli bestreuen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Pikanter Gurkensalat mit gerösteten Erdnüssen

Dieser Gurkensalat ist einfach, schmeckt sehr erfrischend, leicht pikant und ist die perfekte Ergänzung zu gegrilltem Fisch, Fleisch und Gemüse.
1 Gurke schälen halbieren, mit einem Teelöffel entkernen, in Scheiben schneiden
1 Frühlingszwiebel oder rote Zwiebel in Scheibchen schneiden
1 Chili waschen, entkernen und fein hacken
in einer Salatschüssel vermischen: 2 EL Reisessig2 EL Fischsauce1 EL Sojasauce
1 EL Ahornsirup2 EL Sesamöl3 EL Limettensaft
Gurken, Zwiebel, Chili mit dem Dressing 30 Minuten durchziehen lassen
1 Zweig Minze zupfen, hacken und unterheben
4 EL Erdnüsse grob hacken, in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten
Salat auf Teller anrichten und die gerösteten Erdnüsse darauf verteilen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Lauwarmer Weiss-Kabis-Salat mit knusprigem Speck

Vorspeise für 4 Personen

in einer Salatschüssel vermischen:
2 EL Dijonsenf
2 EL Maggi-Würze
4 EL Olivenöl
4 EL weissen Balsamico
4 EL Weisswein
1 TL gemahlener Kümmel
1 EL Schnittlauch geschnitten
frisch gemahlener Pfeffer

200 g Weisskabis feinraffeln

60 g Specksteifen feinschneiden
in einer Pfanne kurz knusprig anbraten, beiseitestellen

1 rote Zwiebel feinschneiden
mit 1 EL Olivenöl in einer Pfanne kurz andünsten
Kabis beigeben, mit Salz würzen und ca. 4 Minuten anbraten
dann sofort mit dem Dressing mischen
mit dem Speck und Schnittlauch bestreuen, lauwarm servieren

Tipp
dieser Salat kann auch als vegetarische Speise ohne Speck zubereitet werden
der Salat funktioniert auch mit Rotkabis

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Wurst-Käse-Salat

2 Personen

in einer Salatschüssel vermischen:
4 EL Olivenöl3 EL Essig1 EL Dijon-Senf1 TL Honig8 EL Gurkenwasser
2 Cervelats schälen, in feine Scheiben schneiden
180 g Berg- oder Alpkäse schneiden
3 Essiggurken läng halbieren, in Scheibchen schneiden
1 rote Zwiebel fein hacken, mit Salz und Pfeffer abschmecken
alles mit dem Dressing vermischen und 30 Minuten durchziehen lassen
1 EL Peterli und Schnittlauch fein hacken und unterheben
Salat auf Teller anrichten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Erfrischender Pulpo-Salat mit Ananas und Avocado

Der Oktopus hat mageres, festes Fleisch, das mild und leicht süsslich schmeckt. Er besitzt hochwertiges Eiweiss und ist reich an Jod und Selen. Das in Oktopus enthaltene Vitamin B 12 stärkt die Nerven. Man kann man ihn grillen, schmoren, braten, pochieren oder dämpfen. Auf jeden Fall muss dieser eindrucksvolle Meeres-Geselle butterzart schmecken.

in einem grossen Kochtopf Wasser zum Kochen bringen
1 grosse Zwiebel beigeben
1 Oktopus ca. 1 kg darin ca. 1 Std langsam weiterkochen lassen
mit einem Zahnstocher prüfen ob Pulpo butterweich ist
(ansonsten lieber ein paar Minuten länger kochen)
vom Herd nehmen, herausnehmen und abkühlen lassen
Arme abschneiden, schleimige Haut abstreifen
Pulpo in kleine Stücke schneiden
(kann auch am Vortag vorbereitet werden, im Kühlschrank durchkühlen lassen)

für das Salatdressing eine grosse Schüssel nehmen und
1 Limetten abreiben und den Saft auspressen
1 kleine Chili entkernen und feine Scheiben schneiden
mit ein paar Spritzer Olivenöl und Fischsauce vermengen
mit Salz und Pfeffer abschmecken

1 kleine Ananas schälen und in Würfel schneiden
1 Avocado entkernen, Fruchtfleisch auslöffeln und ebenfalls würfeln
1 rote Zwiebel fein hacken
mit dem Pulpo in die Schüssel geben und alles gut vermischen
Korianderblätter abzupfen und über den Salat geben

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Chicken-Currysalat mit Ananas

2 Portionen

8 dl Hühner-Bouillon mit 1 TL Curry aufkochen, 2 Pouletbrüstchen hineinlegen
10-12 Minuten ziehen lassen, herausnehmen, ein wenig abkühlen lassen

1 TL Curry
1 TL Kurkuma
2 EL vom heissen Bouillon
2 EL Saft von einer frischen Orange
1 TL Honig
1 EL Noilly Prat
4 EL Mayonnaise
2 EL Creme Fraiche gut vermischen

2 Handvoll Cashew-Nüsse in einer Pfanne kurz anrösten, kleinhacken
4 Scheiben Ananas kleinwürfeln
Pouletbrüstchen klein schneiden
alles in eine Schüssel geben und mit der Curry-Sauce gut vermischen
1 EL Peterli und Schnittlauch fein hacken und untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken

Tipp
mit Kokosspähnen dekorieren
anstelle von Ananas kann man auch Bananen, Äpfel, Trauben, Mango nehmen
übriggebliebene Bouillon für eine asiatische Suppe verwenden oder in Eiswürfelbehälter füllen und einfrieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Exotischer schwarzer Reissalat

Dieser gesunde Reissalat eignet sich hervorragend als Beilage zu Gegrilltem aller Art und überzeugt sowohl geschmacklich als auch optisch. Je nach Saison und Gemüseauswahl kann das Rezept ganz einfach abgewandelt werden. Das asiatischen Dressing aus Orangen- Limettensaft und Sambal Oelek gibt dem Salat auch noch einen exotischen Touch.

8-10 Portionen als Vorspeise 

250 g schwarzen Reis nach Packungsanweisung kochen und aus
abtropfen und auskühlen lassen
1/2 Orange und 1 Limette auspressen, mit
2 EL Honig, 2 TL Sambal Olek, 3 EL Sojaauce, 3 EL Walnussöl vermischen
200 g Zuckerschotten kurz in Salzwasser blanchieren
mit kaltem Wasser abschrecken und klein schneiden
200 g Cherrytomaten halbieren (grössere evtl. Tomaten entkernen)
1 Mango schälen, das Fruchtfleisch klein würfeln
2 Frühlingszwiebel klein hacken
alles in eine Schüssel geben und mit dem Reis mischen
100 g Erdnüsse in einer Pfanne anrösten, klein hacken
Koriander waschen, abzupfen, klein hacken
Salat mit dem Dressing vermengen
Erdnüsse unterheben und mit Koriander bestreuen

Tipp
Anstelle von Mango kann man auch Nektarinen nehmen
Anstelle von Koriander kann man auch Thai-Basilikum nehmen
Anstelle von Erdnüsse kann man auch Cashew nehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Auberginensalat mit Tomaten

4 Portionen

Backofen auf 200° vorheizen
2 Auberginen in kleine Würfel schneiden
in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer gut würzen
3-4 EL Olivenöl beifügen und gut mischen
Backblech mit Backpapier auslegen und Auberginen darauf verteilen
ca. 15-18 Minuten backen, zwischendurch kontrollieren
inzwischen 300 g Cherrytomaten oder andere Tomaten, entkernen, in kleine Stücke schneiden
2 Frühlingszwiebeln fein würfeln
5 EL Aceto Balsamico
3 EL Olivenöl
1 TL Honig
1 EL Wasser in einer Schüssel vermischen
Auberginen aus dem Ofen rausnehmen
und mit den Cherrytomaten, Frühlingszwiebeln und dem Dressing vermengen
mit frisch gehacktem Basilikum garnieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Rüebli-Mais-Bällchen mit Ingwer und Spicy Melonen Salat

Ideal zum Apéro, Zwischengang oder als erfrischende Sommer-Vorspeise

4-8 Portionen als Vorspeise 

Rüebli-Mais-Bällchen mit Ingwer und Thaibasilikum
100 g Cornflakes fein zerbröseln, 100 g Maiskörner (frisch oder Dosenmais) kleinschneiden
1 TL Ingwer feinreiben, 1 EL Thaibasilikum kleinhacken
170 g Rüebli fein raffeln und in eine Schüssel geben
mit 2 Eiern, 2 Eigelb, 2 EL Maismehl, ½ TL rote Currypaste, ½ TL Kurkuma
mit dem Ingwer, den Maiskörner und den Cornflakes vermischen, Thaibasilikum untermischen
mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut verkneten, mit feuchten Händen Bällchen formen
Bällchen im Olivenöl in einer Pfanne von allen Seiten anbraten
auf Küchenpapier abtropfen lassen, die Bällchen können warm oder kalt gegessen werden
dazu einen Dip oder Salat servieren oder 

Spicy Melonen Salat
2 Handvoll Erdnüsse in einer Pfanne anrösten, kleinhacken
1 EL Minzblätter und 1 EL Koriander-(oder Thaibasilikum) Blättchen hacken
1 Limette auspressen, 1 EL Honig1 EL Thai Sweet Chili Sauce2 EL Fischsauce
in eine Schüssel geben und alles gut vermischen
1 Charentais Melone entkernen, in kleine Würfel schneiden
Vinaigrette über die Melonen giessen, im Kühlschrank marinieren lassen
auf kleine Partylöffel oder in kleine Gläschen füllen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...