Archiv der Kategorie: Marinade

Ceviche von weissem Fisch


für 2 Personen

1 frisches Filet vom Wolfsbarsch, Kabeljau, Zander oder Egli à 300 g kleinschneiden
1 Bund Koriander abwaschen, die Blätter abzupfen und grob schneiden
1 Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden
1 rote Chilischote sehr fein schneiden (Kerne entfernen)
alles in eine Schüssel geben, 3 Limetten ausdrücken und
alles mit dem Saft, Koriander und 1 Prise Meersalz gut durchmischen
Fisch in der Marinade im Kühlschrank ca 1 Stunden ziehen lassen
mit Olivenöl und Salz würzen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Rote-Beete-Gin-Sashimi und Rote-Beete-Gazpacho

Rote-Beete-Gin-Sashimi
2 gekochte Randen entsaften, in eine Schüssel geben
mit 1 dl Gin, 2 EL Rohzucker und Salz und Pfeffer mischen
100 g Lachs und 100 g Thunfisch (Sashimi-Qualität)
in die Marinade legen und für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen
Fisch rausnehmen und in feine Tranchen schneiden

Rote-Beete-Gazpacho
2 gekochte Randen3 Tomaten und 1 rote Paprika kleinschneiden
1 Nostrano-Gurke schälen und kleinschneiden
1 Zwiebel und 2 Knoblauchzehen feinschneiden
im kochenden Wasser kurz blanchieren und ins kalte Wasser legen
dann abtropfen und zum restlichen Gemüse geben
Basilikum- und Estragonblätter beifügen
alles gut mit Salz und Pfeffer und weissem Balsamico würzen
alles im Mixer pürieren und Flüssigkeit durch ein Sieb streichen
mit 1 TL Zitronensaft, Balsamico, Tabasco Salz und Pfeffer abschmecken
ebenfalls für für ca. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen

zum Rote-Beete-Gin-Sashimi passt gut Wasabi-Mayonnaise:
4 EL Mayonnaise mit 1 TL Wasabipaste gut vermischen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Beef Tartar klassisch

2 Portionen

1 Schalotte (oder Frühlingszwiebel) fein hacken
2 Cornichons fein hacken
1 EL Ketschup
1 EL Senf mittelscharf
1-2 TL Sambal Olek
1 EL Olivenöl
1 Eigelb
etwas Sojasauce
1 EL gehackten Peterli oder Schnittlauch
in eine Glasschüssel geben und alles vermischen

320 g gut gereiftes Rindfleisch (Huft oder Filet)
mit einem scharfen Messer sehr fein schneiden (oder durch den Fleischwolf drehen)
Fleisch mit den anderen Zutaten zusammen gut vermischen
mit 2 EL Cognac, Salz und Pfeffer abschmecken
Schüssel mit einer Folie abdecken und alles für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen
Masse auf dem Teller in einen Ausstecher geben
mit Kapern, Cornichons, Zwiebelringen, Sambal Olek dekorieren und am besten sofort servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Grillsaison | Schweinsfilet mit Limetten-Whiskey Marinade

Schweinsfilet ist ein edles und mageres Stück Fleisch und eignet sich gut zum grillieren. Richtig zubreitet ist es butterzart. Gut mariniert ist es im Geschmack fast unschlagbar. Diese wunderbare Marinade verleiht dem Fleisch einen süsslich-würzigen Geschmack, der wunderbar mit dem Schweinefilet harmoniert.
Schweinsfilet mit Limetten-Whiskey Marinade
für 2 Personen

1 Bio-Limette auspressen und mit
3 EL Olivenöl
2 EL Honig
1 EL Senf
2 EL Sojasauce
1 TL Sambal Olek
5 EL Whisky
Salz und Pfeffer vermischen
eine Handvoll Korianderblätter hacken und untermischen

1 Schweinefilets ( ca. 450 g)
in die Marinade legen und 2 Stunden im Kühlschrank marinieren
Grill auf 170 Grad vorheizen, Fleisch auf den Grill legen
indirekt ca. 20 Minuten grillen, alle 5 Minuten mit der Marinade einpinseln
Kerntemperatur für rosa gebratenes Schweinefilet beträgt 58 – 63 Grad
Fleisch in Scheiben schneiden und mit der restlichen Glasur anrichten

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Chicken-Paillard vom Grill

Wer beim Grillieren etwas Abwechslung sucht, sollte unbedingt diese, ein bisschen exotische Grill-Marinade ausprobieren. Damit die Marinade dem Fleisch ihr ganzes pikant-würziges Aroma geben kann, wird das Fleisch mindestens 2 Stunden im voraus mariniert. Das Marinieren ist wichtig, da das Fleisch dadurch zart und saftig wird. Exzellent eignet sich diese Marinade für Geflügel, Fisch oder auch Gemüse.

Chicken-Paillard vom Grill
ThaiPoulet
4 Portionen

Marinade – alle Zutaten gut vermischen:
abgeriebene Schale von 1 Limette, 3 EL Limetten-Saft
1 EL Ingwer, gerieben
2 Knoblauchzehen dazupressen
3-4 EL Sesamöl
4 EL Sojasauce
2 EL Fischsauce
1 EL Sherry
1 EL Honig
1/4 TL Kreuzkümmel, gemahlen
1/2 TL Koriander, gemahlen
1/2 TL Kurkuma, gemahlen
1 Bund Koriandergrün, gehackt
1 Prise Cayennepfeffer (oder entkernte, gehackte Chilischote)
1 Prise Salz & Pfeffer

4 Pouletbrüstchen einschneiden lassen (auf der Längsseite)
flach auseinander ziehen, klopfen, in der Marinade von jeder Seite darin wenden
abdecken und in den Kühlschrank stellen, 20 Minuten vor dem Grillieren rausnehmen
von jeder Seite bei mittlerer Hitze grillieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kalbspaillard vom Grill

Lecker und ruckzuck fertig:
Was will man mehr an so einem heissen Feierabend wie heute…
Grill an, Fleisch drauf und fertig ist der himmlische Fitnessteller.
Dazu passt am besten ein grüner, gemischter Salat, Spinat oder buntes Sommergemüse.
IMG_4587
Kalbspaillard
für 2 Personen

2 grosse hauchdünne Kalbspaillardschnitzel
(Nuss, ca. 130-150 g, am besten vom Metzger flach klopfen lassen)

Grill vorheizen
1 EL Thymian abzupfen und in eine Schüssel geben
Schale 1 Zitrone dazureiben
2 EL Olivenöl
mit ein bisschen Salz, Zitronenpfeffer und Paprika vermischen
Fleisch damit bestreichen und beidseitig je ca. 1 Minute auf ca. 200 Grad grillieren
auf vorgewärmte Teller geben, Zitrone in Schnitze schneiden und dazu servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,43 out of 5)
Loading...

Auberginen mit Soja-Ingwer-Glasur

Sonne, Blauer Himmel, Grüne Wiesen, Schmetterlinge, Kuhglockenläuten, Vogelgezwitscher, Hitze, Schattenplätzchen, Flip Flops, Bikini, Weisswein, Wasser, Wassermelone, Grillgeruch… Grill mit Familie und Freunden… All das und noch viel mehr gehört für mich zum Sommer. Auch Auberginen. Und weil grad Saison ist, passen sie perfekt zum Apero oder als Beilage zu einem Sommergrill.

Foto

Ein einfaches Rezept, dass man gut im voraus zubereiten kann:

Ingwer
feinreiben
Knoblauch
pressen
Sojasauce
Reisweinessig
Erdnussöl
(oder Sesamöl, Olivenöl)
Honig
nach Gefühl vermischen
(nach Lust und Bedarf evtl. frischen feingehackten Koriander oder Sesamsamen beifügen)

2 mittelgrosse Auberginen in 7cm dicke Scheiben schneiden
mit der Marinade besteichen
Grillpfanne oder Grillbackblech mit ein wenig Öl bepinseln
Auberginenscheiben mit der bestrichenen Seite drauflegen
bei mittlerer Hitze ca. 3 Minuten anbraten
währendessen die andere Seite mit der Marinade bestreichen
wenden und weiter 3 Minuten grillen
die Auberginen nehmen eine braune Kruste an
rausnehmen und mit der restlichen Marinade bestreichen

Auch wenn das mit-dem-Wetter heute leider in die Hose ging, wir hatten auf jeden Fall sehr viel Spass… die Auberginen und der Grillabend waren super. Danke an all meine Lieben!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,80 out of 5)
Loading...

Wolfsbarsch in Salzkruste

Es ist Freitagabend, ein perfekter Sommertag, über 30° und da mag ich nicht all zu lange in der Küche stehen. Einer meiner Lieblingsfische ist der Wolfsbarsch, der auch als König der Fische bezeichnet wird. Dieser Fisch besitzt feines, festes Fleisch, das sehr mager und grätenarm ist. Natürlich gibt es viele raffinierte Zubereitungsarten. An so einem heissen Tag wie heute wird aber auf den Grill verzichtet. Die wohl einfachste Art ist in der Salzkruste. Wolfsbarsch in Salzkruste sieht super edel aus, die Salzkruste schützt den Fisch vor dem Austrocknen und wirkt wie ein Aroma, der Fisch schmeckt saftig. Einfach ein Genuss für Auge und Gaumen.

IMG_6226

Wolfsbarsch in Salzkruste
2 Personen

2 Wolfsbarsch à 400g, vom Fischhändler küchenfertig, nicht geschuppt
2 EL Olivenöl
Frische Kräuter: Rosmarin, Thymian, Salbei
2 Knoblauchzehen
1 Zitrone
3kg grobes Meersalz
2 Stk. Eiweiss
2 dl Wasser
Salz und Pfeffer

Fisch waschen und gut trocknen
Rücken- und Schwanzflosse abschneiden
Innen mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen

Knoblauch sehr fein hacken
Zitrone in 5-6 Scheiben schneiden
je 1 Zweig Rosmarin, Thymian, Salbei zusammen mit
dem Knoblauch und den Zitronenscheiben in die Bauchhöhle legen

Backofen auf 230 Grad vorheizen

Meersalz mit Eiweiss in einer grossen Schüssel vermengen
Wasser nach und nach dazugeben, gut verrühren
Backpapier oder Alufolie auf das Backblech legen
einen Teil der Salzmasse darauf verteilen
den Fisch darauflegen
die restliche Salzmasse darüber verteilen und gut andrücken

im Backofen auf der mittleren Schiene 30-35 Min. garen
Fisch aus dem Backofen nehmen und 5min ruhen lassen

IMG_6229

Salzkruste mit einem Küchenmesser aufschlagen, vorsichtig lösen und abheben
den Wolfsbarsch herausheben, Salz und Haut entfernen
Fischfilets von der Gräte lösen
mit gutem Olivenöl und Zitronensaft beträufeln und servieren

Passende Beilagen: lauwarmer Gemüsesalat, Spinat

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Asia Rinds Tartar

2 Portionen

1 kleines Stück Ingwer und 2 Zitronengrasstangen fein reiben 
1 Schalotte (oder Frühlingszwiebel) fein hacken
1-2 TL Thai Sweet Chili Sauce
1 EL Ketschup
2 EL Reisessig
2 EL Fischsauce
3 EL Sesamöl in eine Plastik-Schüssel geben und vermischen
1 EL gehackten Thai-Basilikum Blätter (oder Minze, Koriander)

320 g gut gereiftes Rindfleisch (Huft oder Filet)
mit einem scharfen Messer sehr fein schneiden
(oder durch den Fleischwolf drehen)
alles zusammen gut vermischen
kalt stellen und am besten sofort servieren

Tipp
mit Sesam und Chiliöl dekorieren
als Beilage passen Crevetten-Chips (Kroepoeks)
für einen Apero, die Masse in die Chips legen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...