Archiv der Kategorie: Fingerfood

Birnen-Raclette-Mini-Muffins mit Thymian


ca. 20 Stück

1 kleine rote Zwiebel schälen, fein hacken
mit 1 EL Butter in einer Pfanne goldbraun andämpfen, beiseitestellen
50 g Butter in einer Pfanne schmelzen, kurz abkühlen lassen
eine 24er Mini-Muffins-Form ausbuttern, Backofen auf 180 Grad vorheizen
1/2 Birne schälen und klein würfeln, 80 g Raclettekäse klein würfeln
80 g Mehl, 1/2 TL Backpulper, 1/2 TL Salz, 1 EL gehackte Thymianblättchen,
Muskatnuss und Pfeffer vermischen
1 Ei, 100 g Creme Fraiche und die abgekühlte Butter in einer Schüssel verquirlen
die Mehlmischung unterrühren, Zwiebel, Birnen und den Käse unterheben
je einen Teelöffel der Masse schnell in die Mulden füllen
in der Mitte 15-18 Minuten backen, rausnehmen und 3 Minuten stehen lassen
dann Muffins herauslösen und abkühlen lassen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Wasabi Panna Cotta

6 Mini-Gläschen

2 Blatt Gelatine ins kalte Wasser legen, 250 ml Halbrahm aufkochen
1 EL Wasabi und 1 handvoll gefrorere Erbsen dazugeben
langsam weiterkochen, dann alles pürieren
durch ein Sieb streichen und zurück in den Topf geben
kurz nochmals aufkochen, vom Feuer nehmen
die abgetropfte Gelatine untermischen, mit Salz und 1 TL Limettesaft abschmecken
in kleine Gläschen füllen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen
mit frischem Lachs oder Thunfisch (Sushiqualität) oder Räucherlachs servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Crostini mit Peperoni und Burrata


je 1 rote, gelbe, orange Peperoni ca. 45 Minuten im Backofen bei 220° grillieren
nach ca. 25 Min Peperoni drehen damit sie gleichmässig dunkle Flecken bekommen
rausnehmen, in eine Schüssel geben, mit einem Teller bedecken, abkühlen lassen
Kerngehäuse entfernen, Haut abziehen, in feine Streifen schneiden
2 EL Pinienkerne in einer Pfanne kurz anrösten, beiseitestellen
6 Scheiben Brot toasten (oder im Ofen anrösten)
1 Knoblauchzehe halbieren, Keim entfernen
eine Seite der abgekühlten Brot-Scheiben damit einreiben
mit Olivenöl beträufeln
Peperoni auf die Brotscheiben verteilen
259 g Burrata in kleine Stücke zupfen und darauf legen
mit Balsamico-Creme beträufeln, Fleur de Sel und Pfeffer würzen
Pinienkerne und gehackter Petersilie darüberstreuen und servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hummus mit karamellisierten Rüebli


4 – 6 Personen zum Apéro

4 Rüebli schälen, klein schneiden
in einer Pfanne mit 6 EL Sesamöl anbraten, Salz und 1 EL Rosmarin hinzugeben
ca. 20 Minuten braten, bis die Rüebli sehr weich sind
1 EL Sojasauce und + 1 EL Ahornsirup beigeben und einkochen lassen
1 Dose Kichererbsen à 200 g abspülen und gut abtropfen lassen
Rüebli und Kicherebsen in einen Rührbecher geben
1 Zehe Knoblauch dazupressen und mit 1 EL Tahini, 2 EL Sesamöl oder Olivenöl pürieren
4 EL Wasser oder mehr dazugeben, bis der Hummus glatt und geschmeidig ist
mit 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Hummus in Schälchen füllen, mit Olivenöl beträufeln
dazu Crackers, Fladenbrot oder Gemüsesticks reichen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Parmesan Panna Cotta mit Basilikum Pesto

Zum Apéro, Salat oder diversen kleinen Vorspeisen reichen; Rezept reicht für 6 Mini-Gläschen:

2 Blatt Gelatine ins kalte Wasser legen, 250 ml Halbrahm aufkochen
80 g geriebenen Parmesan und 1/2 geriebene Knoblauchzehe dazugeben
langsam weiterkochen und mit Salz, Pfeffer würzen
die abgetropfte Gelatine untermischen, Flüssigkeit durchsieben
in kleine Gläschen füllen und für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen
1/2 Bund Basilikum kleinschneiden, 1 Knoblauchzehe dazureiben
30 g Pinienkerne, 40 ml Olivenöl und ein wenig Zitronenzeste beigeben
alles pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken
vor dem Servieren auf die Panna Cotta verteilen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Gebrannte Mandeln mit Fleur de Sel


ergibt ca. 800 g

Backpapier auf ein Backblech legen, eine Prise Fleur de Sel darauf verteilen
2 dl Wasser, 200 g Kristallzucker, 150 g Rohrzucker und 400 g Mandeln
in einer weiten Pfanne aufkochen
bei mittlerer Hitze mit einer Kelle ständig rühren, bis das Wasser verdampft ist
der Zucker wird sandig, weiterrühren
eine weissliche Schicht legt sich um die Mandeln, immer weiterrühren
die weissliche Schicht beginnt langsam wieder an zu schmelzen
weiterrühren, bis die Mandeln schön glänzen und mit einer Karamellschicht überzogen sind
die Masse auf dem vorbereiten Backblech flach verteilen
eine Prise Fleur de Sel darüberstreuen
auskühlen lassen und – los geht’s mit der Knabberei!

Tipp
luftdicht verpackt ca. 4 Wochen haltbar
den vollen Geschmack entfalten die Mandeln erst nach 2 Tagen
Mandeln mit Schale haftet der Zucker besser
die Mandeln eignen sich hervorragen zum Verschenken
wer es pikant mag, mischt ½ TL Piment d’Espelette gegen Ende der Prozedur darunter

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Bündnerfleisch-Röllchen mit Frischkäse

ca. 16 Stück

3-4 EL Rauch-Mandeln hacken
200 g Philadelphia-Frischkäse mit 2 EL geriebenen Parmesan
2 EL roten Pesto und den gehackten Mandeln mischen
130 g geschnittene Bündnerfleisch-Scheiben auf der Arbeitsfläche auslegen
die Käsemasse auf den Scheiben verteilen und zusammenrollen
mit je 1 Schnittlauchhalm zusammenbinden

Tipp statt Bündnerfleisch: Bresaola oder Rohschinken nehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kräuter-Käse-Chips

Perfekte Resteverwertung von Käse
Perfekte Garnitur zu Salat oder Suppe
Perfektes Naschzeug

1 Backpapier auf ein Backblech legen
10 Scheiben Gruyère in mundgerechte Stücke schneiden und auf Backpapier legen
mit diversen Kräutern (Oregano, Thymian)
gemahlenem Kümmel, Paprika, Muskat und Sesam bestreuen
bei 200 Grad etwa 6-7 Minuten backen
fertigen Chips dann auf einem Gitter und Küchenpapier auskühlen lassen
die Chips halten sich im Kühlschrank in einer Frischhaltedose mindestens eine Woche

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Rosmarin-Focaccia mit Fleur de Sel

4 – 6 Personen zum Apéro

20 g Hefe in 160 ml lauwarmem Wasser auflösen, mit 1/2 TL Salz + Prise Zucker mischen
250 g Mehl in eine Schüssel geben
alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten, der sich vom Schüsselrand löst
Teig in der Schüssel zugedeckt ca. 1 Stunde gehen lassen
1 Knoblauchzehe reiben, mit Zitronenabrieb, Rosmarin und Olivenöl vermischen
Backofen auf 220° vorheizen, Backblech grosszügig mit Olivenöl bepinseln
den fertig gegangenen Teig aufs Backblech legen
mit den Händen leicht flach drücken (ca. 2 cm)
mit der Fingerspitze kleine Mulden in den Teig drücken
mit der Öl-Mischung bestreichen, Pfeffer und Fleur de Sel bestreuen
20-22 Minuten backen
rausnehmen, etwas abkühlen, lauwarm servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Zucchini-Safran-Crostini

ca. 20 Stück

1 Ciabatta oder Baguette in 2 cm Scheiben schneiden
bei 200° auf mittleren Schiene ca. 4-5 Min rösten oder im Toaster zubereiten
1 Knoblauchzehe halbieren, Keim entfernen
eine Seite der abgekühlten Brot-Scheiben damit einreiben
1 Zucchini putzen, würfeln
in einer Pfanne mit wenig Olivenöl kurz anbraten
1 Knoblachzehe dazureiben, alles kurz anbraten
1 Briefchen Safran, gemahlen dazustreuen
mit ein wenig Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Brot-Scheiben mit 250 g Ricotta bestreichen, Zucchini darauf verteilen
nach Belieben mit Parmesanspänen und Basilikumblättchen bestreuen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...