Archiv der Kategorie: Bistro

Lauch-Käse-Quiche

Quiche- oder Tarte Form 26-28cm, ergibt ca. 6-8 Stücke

Backofen auf 180° vorheizen
300 g Lauch halbieren, in Streifen schneiden, 150 g Käse (z. Bsp. Appenzeller, Gruyère) reiben
3 Eier und 200 ml Halbrahm verquirlen, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, gem. Kümmel würzen
Quicheform mit Backpapier auslegen, 1 runder Blätterteig in Form legen und gut andrücken
Teigboden mit Lauch belegen, Käse über den Lauch verteilen, Guss über die Füllung geben
ca. 40 min in der Mitte backen, leicht abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (No Ratings Yet)
Loading...

New York Cheese Cake


18-22 cm Springform rund, ergibt 6-8 Stück

Springform mit Backpapier auslegen, 80 g Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen
100 g Petit Beurre Guezli im Cutter fein mahlen
alles vermischen und auf dem Boden der Springform verteilen, gut andrücken
3 Eier, 80 g Zucker, ½ TL Vanillepaste cremig rühren
400 g Philadelphia nature und ½ TL Limettensaft beigeben
alles gut mischen und in die Springform abfüllen
bei 180 Grad 40 Minuten backen, dann min 10 Stunden kühl stellen

mit frischen Beeren, eingelegten Früchten oder wie in New York mit einer Erdbeersauce
oder einfach nur nature servieren 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Croque Madame


2 Portionen

Backofen auf 220 Grad Oberhitze/Grill vorheizen
2 EL Butter in einen Topf erhitzen und 1 EL Mehl zu einer klassischen Mehlschwitze ansetzen
mit 200 ml Milch ablöschen + 100 g geriebenen Gruyere hinzugeben
ständig rühren bis die Sauce schön dickflüssig ist, mit Salz + Pfeffer abschmecken
4 Scheiben Toast in einer Pfanne von beiden Seiten anrösten
1 Backpapier auf ein Backblech legen
2 Toast nebeneinander legen, mit der Hälfte der Käsesauce bestreichen
je 2 Scheiben Kochschinken darauflegen, 50 g geriebener Gruyere auf beide Toast verteilen
2 Toast oben darauf legen, restliche Käsesauce und 50 g geriebener Gruyere darauf verteilen
in den Ofen schieben 8-10 Minuten backen, bis der Käse goldgelb zerlaufen ist
in der Zwischenzeit 2 Spiegeleier zubereiten
und jeweils auf die Croques platzieren, mit Salz + Pfeffer würzen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Moules Marinières


Moules Marinières oder so wie ich sie am Liebsten mag, das schmeckt so richtig schön nach Sommer und Mee(h)r !
für 2-3 Personen

eine grosse Schüssel mit kaltem Wasser nehmen
2 Kg Miesmuscheln darin gut waschen, Bärte entfernen
bereits geöffnete oder zerbrochene Muschel wegwerfen, falls eine Muschel ganz wenig auf ist, muss sie sich bei leichtem Klopfen nach ca. 30 Sek schliessen
Muscheln nochmals gut abspülen und abtropfen lassen (nicht länger als 1 Stunde stehen lassen)

2 Zwiebeln feinhacken, 3 Knoblauchzehen dazupressen und in
1 grossen Kochtopf in 2 EL Olivenöl und 1 EL Butter andünsten
50 g Brunoise Gemüsemischung beigeben und mitdünsten
mit 3 dl Weisswein und 2 dl Fischfond ablöschen
2,5 dl Halbrahm untermischen und zu einer sämigen Sauce einkochen
1 EL Thymian und 1 EL Estragon gehackt beigeben
mit 1 dl Noilly Prat, Salz und Pfeffer abschmecken

die Muscheln sofort in die heisse Sauce geben, zugedeckt auf reduzierte Hitze dämpfen
zwischendurch den Topf schütteln (oder die Muscheln mit der Flüssigkeit vermengen)
je nach Sorte, öffnen sich die Muscheln nach 6-8 Minuten
Muscheln in tiefe Teller anrichten, Sauce darübergiessen, mit frischer Petersilie garnieren
dazu passt ein Baguette oder Pommes Allumettes
…ganz geschlossene Muscheln wegwerfen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Flammkuchen mit Pfifferlingen und Estagoncreme

250 g Pfifferlinge putzten (siehe unten)
1 rote Zwiebel in feine Scheiben schneiden, Backofen auf 210 °C vorheizen
Backblech mit 1 Backpapier auslegen, 1 Flammkuchen-Teig darauf auswahlen
Teig mit Crème-Fraîche bestreichen, 4 Stiele Estragon abzupfen
mit Pfifferlingen, Zwiebel und Estragon belegen
70 g geriebenen Gruyère darauf verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen
ca. 13 Minuten backen

Pfifferlinge putzen
Pfifferlinge in einen Tupperware geben
2 EL Mehl dazugeben, Deckel draufmachen
kräftig schütteln, bis alle Pilze mit Mehl bestäubt sind
Pfifferlinge in ein Sieb geben
mit kaltem Wasser abspülen
auf Haushaltpapier abtropfen lassen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Gratinierter Seeteufel und Jakobsmuscheln in Estragonsauce


für 6 Personen

1/2 Lauch in feine Ringe schneiden
1 Rüebli mit Sparschäler in feine Streifen schneiden, Streifen hacken
300 g Seeteufel (oder Kabeljaufilet) in kleine Stücke schneiden
6 Jakobsmuscheln je nach Grösse halbieren, dritteln
2 EL Butter in einen Topf geben und, 2 EL Mehl dazugeben, kurz umrühren
nach und nach 300 ml Milch und 100 ml Weisswein beigeben
50 g geriebenen Parmesan unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken
Lauch und Rüebli  untermischen, Backofen auf 200° vorheizen
grössere Jakobsmuschelschalen oder kleine Gratinförmchen nehmen
Fischstücke hineinsetzen, Sauce darübergeben
Estragon und geriebenen Gruyere darüber verteilen
ca. 10 Minuten überbacken, bis der Käse goldbraun ist
heiss servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Mini-Heidelbeer-Tarte


Ruck zuck fertig! Ruck zuck weggeputzt!
2 Portionen

Tarteform 16 cm Ø mit Backpapier auslegen
mit 1 Packung Blätterteig 16 cm aus dem Kühlschrang ausrollen
Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen, 30 g gemahlene Mandeln darauf verteilen
250 g Heidelbeeren waschen, abtropfen lassen, Backofen auf 200 Grad vorheizen
1 Ei, 120 ml Halbrahm, 1/4 TL Vanillepaste und 2 EL Zucker verrühren
Füllung auf dem Tarte-Boden verstreichen, Heidelbeeren darauf legen
Tarte ca. 20 Minuten in der Mitte backen
aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen
mit Puderzucker bestäuben

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Bretonische Fischsuppe


für 2 Personen

1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen und 1 Rüebli schälen und klein schneiden
1 Fenchel und 1 Tomate waschen und kleinschneiden
150 g Fischstücke (z.Bsp. Dorade, Kabeljau) kleinschneiden
2 EL Butter (oder Olivenöl) in einen Topf geben, Zwiebel und Knoblauch kurz andünsten
Rüebli, Fenchel und Tomate beigeben und alles kurz weiter dünsten
Fischstücke und 1 Briefchen Safran beigeben, kurz weiterbraten
mit 50 ml Weisswein ablöschen
500 ml Fischfond und 40 ml Pernod dazu giessen, ca. 12 Minuten kochen
Suppe pürieren, durch ein feines Sieb passieren
100 ml Halbrahm und 1 EL gehackten Estragon beigeben, nochmals kurz aufkochen
mit 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Fischfilet, Riesencrevette, Jakobsmuschel (total ca. 180 g) in mundgerecht schneiden
in die heisse Suppe legen und darin gar ziehen
mit Estragon oder Dill und Baguette servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 4,40 out of 5)
Loading...

Rote Zwiebelsuppe mit gratiniertem Käsebrot

Vorspeise für 6 Personen
ca. 1 Liter Gemüse- oder Hühnerbouillon aufkochen
400 g rote Zwiebel schälen und in feine Streifen schneiden
2-3 EL Butter in einem Topf erhitzen, Zwiebel andünsten
sobald sie Farbe annimmt 2 EL Mehl darüber stäuben und kurz anschwitzen
mit 100 ml Weisswein ablöschen
ca. 800 ml vom Bouillon dazugiessen, 3 Lorbeerblätter beigeben
ca. 15 Minuten auf kleiner Flamme kochen
mit Salz, weissem Pfeffer und Muskatnuss abschmecken, Lorbeerblatt herausnehmen
Backofen auf 220°C Oberhitze vorheizen
3-6 Toast oder Brotscheiben in in Scheiben schneiden und toasten
mit 1 Knoblauchzehe einreiben, geriebenen Gruyères darauflegen
ca. 5 Minuten backen, herausnehmen
Suppe in Suppenschalen geben, Brotscheiben darauf verteilen, servieren

Hauptgang für 2-3 Personen
Wenn die Suppe als Hauptmahlzeit serviert wird, kann sie ein wenig gehaltvoller zubereitet werden:
2 Eigelb mit 100 g Creme Fraiche, 100 ml Weisswein, 100 ml Bouillon mischen
unter ständigem Rühren warm werden lassen (nicht kochen)
die Mischung unter die Zwiebelsuppe mischen, kurz aufkochen und servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Tartelettes au Citron

14 Stück

3 – 4 Bio-Zitronen heiss abwaschen und trocknen
Zeste abreiben, Saft auspressen
Zeste, 180 ml Saft, 3 Eier, 3 Eigelbe, 180 g Zucker, 130 g Butter
in einem Topf aufwärmen, mit einem Schwingbesen rühren
nicht kochen, damit die Eier nicht gerinnen, 1 ½ TL Maizena unterrühren
sobald die Masse andickt, durch ein Sieb streichen
abkühlen lassen, für ca. 1 Std. in den Kühlschrank stellen
14 Mürbeteigkörbchen ca. 14 cm mit der Creme füllen
Ofen auf 240° Grill vorheizen, 2 Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen
50 g Zucker beigeben, weiterschlagen
weiter 50 g Zucker beigeben und weiterschlagen, in einen Spritzsack füllen
kleine Spitzchen auf den Tartelettes setzen
Törtchen in der oberen Hälfte des Ofens 3 Minuten backen
bis die Eiweisse eine leichte Bräunung annehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 4,86 out of 5)
Loading...