Archiv der Kategorie: Beilage

Weisse-Bohnen-Dip

Dieser Dip ist super vielfältig und im Nu zubereitet. Passt perfekt zu knackigen Gemüsesticks oder Nachos, aufs Brot, Fladenbrot oder als aromatische Beilage zu gebratenem Fisch oder Fleisch…
1 Dose Cannellinibohnen à 250 g abspülen und gut abtropfen lassen
1 Zehe Knoblauch dazupressen, mit 1 EL Tahini2 EL Sesamöl oder Olivenöl pürieren
falls die Masse zu fest ist, etwas Wasser untermischen
mit 2 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Im Kühlschrank mindestens 1 Stunde lang durchziehen lassen
Dip in Schälchen füllen, mit 1 Prise Paprikapulver, Sesam, Koriander oder Peterli dekorieren
dazu Tortillas Chips oder Gemüsesticks reichen
Luftdicht verschlossen hält der Bohnendip mindestens 5 Tage im Kühlschrank

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Kürbiskern-Zitronen-Gremolata

Gremolata ist eine wunderbare, würzige Beigabe zu allem möglichen. Gremolata wird als Topping auf gebratenen Fisch oder Fleisch gegeben…ein Klecks davon pimpt auch Gemüsegerichte, Salate und Suppen auf. Als Pesto auf Risotto oder Pasta aller Art gesetzt, verleiht Gremolata ebenfalls eine besonderen Kick. Als Aufstrich auf frischem Brot schmeckt diese aromatische, jede-Menge-Vitamine-Kräuter-ÖL-Mixtur herrlich.


100 g Kürbiskerne kurz in einer Pfanne kurz anrösten, in einen Blitzhacker geben und zerkleinern
1 Bund Petersilie waschen und fein hacken
Zitronenschale fein abreiben
2 Knoblauchzehen schälen und ebenfalls abreiben
alles mit 1 EL Kürbiskernöl mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken

Gremolata zu einem Gericht nach Wahl servieren
oder in gut sterilisierte Gläser füllen und mit Olivenöl bedecken (so bleibt es lange haltbar)

Tipp
Kann auch mit anderen Kernen, Nüssen oder Kräutern zubereitet werden.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...

Sauce Hollandaise

Spargel in duftender Sauce…hiess das damalige Rezept aus Frankreich bevor der Name dieser erstklassigen Sauce entstand. Heute ist die Sauce Hallandaise die Grundsaucen der klassischen französischen Küche und wird traditionell zu Fisch, Meeresfrüchten, Chateaubraind und Gemüse gereicht… Ebenfalls passt sie idealweise als herrliche Beilage zu Spargeln, Roastbeef und Eier à la Benedict !!

Portion für 2 Personen

130 g Butter bei schwacher Hitze schmelzen
die Molke (weissen Schaum/Schicht) abschöpfen
Butter langsam in einen Messbecher umgiessen
1 Schalotte fein hacken, 1/2 dl Weisswein, 3/4 EL Weissweinessig
und 1/2 TL grob gemahlenen Pfeffer in einem kleinem Topf aufkochen
Flüssigkeit auf 1/3 reduzieren
durch ein feines Sieb in eine Metallschüssel giessen
kurz abkühlen lassen, dann mit 2 Eigelb verrühren
Wasser in einem Topf leicht erhitzen (60°), Schüssel mit Mischung daraufsetzen
mit Schneebesen über dem Wasserbad die Masse aufschlagen
bis eine Creme entsteht, ca. 3 Minuten
dann tröpfchenweise die Butter dazurühren
mit wenig Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Sauce bis zum Anrichten zugedeckt an einem warmen Ort aufbewahren

Tipp
…für Sauce Béarnaise: Estragonessig verwenden und kleingehackten frischen Estragon unter die Sauce Hollandaise mischen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Blumenkohl-Estragon-Risotto ohne Reis

2 Portionen

ca. 500 g Blumenkohl in kleine Röschen schneiden
in der Küchenmaschine zerhacken, so dass es ähnlich wie Reis aussieht
(keine Küchenmaschine? –> Blumenkohl mit einer Reibe zerkleinern)
1 Zwiebel und 1 Knoblauch fein hacken, in einem Topf mit 2 EL Olivenöl anschwitzen
geraspelten Blumenkohl dazu und weitere 2 Minuten anbraten
mit 1 Glas Weisswein ablöschen
300 ml Geflügelbouillon und 1 EL gehackten Estragon dazugeben
ca. 10-13 Minuten kochen (bis die Flüssigkeit komplett aufgesogen ist)
den Saft einer 1/2 Limette beifüge
Topf von der Herd nehmen, 150 g geriebenen Parmesan darunterheben
mit Pfeffer abschmecken
mit Parmesanspänen dekorieren und servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 4,00 out of 5)
Loading...

Zucchetti-Quark-Lasagne

6 Portionen

Backofen auf 200 ° vorheizen
500 g Halbfettquark mit 2 Eiern und
2 EL Pesto (oder fischgeschnittenem Basilikum + 1 Knoblauchzehe) verrühren
130 g Gruyère (oder Parmesan) dazureiben
mit Salz, Pfeffer abschmecken 
3 Zucchetti (ca. 800 g) mit Schale längs in 2 mm breite Scheiben hobeln
Käsemasse und Zucchetti abwechslugsweise in eine Gratinform schichten
Zucchetti-Lagen immer mit Salz und Pfeffer würzen
letzte Schicht mit Quarkmasse und geriebenem Gruyère bestreuen
mit gehobelten Mandeln oder Pinienkernen dekorieren
40 Minuten in den Mitte des Ofens backen
etwas abkühlen lassen, in rechteckige Stücke schneiden
schmeckt sowohl lauwarm als auch abgekühlt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Exotischer schwarzer Reissalat

Dieser gesunde Reissalat eignet sich hervorragend als Beilage zu Gegrilltem aller Art und überzeugt sowohl geschmacklich als auch optisch. Je nach Saison und Gemüseauswahl kann das Rezept ganz einfach abgewandelt werden. Das asiatischen Dressing aus Orangen- Limettensaft und Sambal Oelek gibt dem Salat auch noch einen exotischen Touch.

8-10 Portionen als Vorspeise 

250 g schwarzen Reis nach Packungsanweisung kochen und aus
abtropfen und auskühlen lassen
1/2 Orange und 1 Limette auspressen, mit
2 EL Honig, 2 TL Sambal Olek, 3 EL Sojaauce, 3 EL Walnussöl vermischen
200 g Zuckerschotten kurz in Salzwasser blanchieren
mit kaltem Wasser abschrecken und klein schneiden
200 g Cherrytomaten halbieren (grössere evtl. Tomaten entkernen)
1 Mango schälen, das Fruchtfleisch klein würfeln
2 Frühlingszwiebel klein hacken
alles in eine Schüssel geben und mit dem Reis mischen
100 g Erdnüsse in einer Pfanne anrösten, klein hacken
Koriander waschen, abzupfen, klein hacken
Salat mit dem Dressing vermengen
Erdnüsse unterheben und mit Koriander bestreuen

Tipp
Anstelle von Mango kann man auch Nektarinen nehmen
Anstelle von Koriander kann man auch Thai-Basilikum nehmen
Anstelle von Erdnüsse kann man auch Cashew nehmen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Auberginensalat mit Tomaten

4 Portionen

Backofen auf 200° vorheizen
2 Auberginen in kleine Würfel schneiden
in eine Schüssel geben, mit Salz und Pfeffer gut würzen
3-4 EL Olivenöl beifügen und gut mischen
Backblech mit Backpapier auslegen und Auberginen darauf verteilen
ca. 15-18 Minuten backen, zwischendurch kontrollieren
inzwischen 300 g Cherrytomaten oder andere Tomaten, entkernen, in kleine Stücke schneiden
2 Frühlingszwiebeln fein würfeln
5 EL Aceto Balsamico
3 EL Olivenöl
1 TL Honig
1 EL Wasser in einer Schüssel vermischen
Auberginen aus dem Ofen rausnehmen
und mit den Cherrytomaten, Frühlingszwiebeln und dem Dressing vermengen
mit frisch gehacktem Basilikum garnieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Spicy Melonen Salat

Ideal zum Apéro, Zwischengang oder als erfrischende Sommer-Vorspeise

4-8 Portionen als Vorspeise 

2 Handvoll Erdnüsse in einer Pfanne anrösten, kleinhacken
1 EL Minzblätter und 1 EL Koriander- Blättchen hacken
1 Limette auspressen
1 EL Honig
1 EL Thai Sweet Chili Sauce
2 EL Fischsauce
in eine Schüssel geben und allea gut vermischen
1 Charentais Melone entkernen, in kleine Würfel schneiden
Vinaigrette über die Melonen giessen
im Kühlschrank marinieren lassen
auf kleine Partylöffel oder in kleine Gläschen füllen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Belugalinsen-Salat mit Curry und Granatapfel

Linsen bringen Glück…Jede Kultur hat ihre eigenen Bräuche zum Jahreswechsel. Da Linsen ein bisschen wie Münzen aussehen und damit für finanziellen Erfolg stehen, gibt es im Süden der USA, aber auch in Italien und Tschechien an Silvester vielerorts ein Linsengericht. Je mehr Linsen man isst, desto mehr Geld hat man im Neuen Jahr… In diesem Sinn – Happy New Year!

Belugalinsen-Salat mit Curry und GranatapfelFullSizeRender

Wasser zum kochen bringen
Bouillon und 200 g Belugalinsen beigeben und ca. 18 Minuten bissfest kochen
2 Lauchstangen in dünne Scheiben schneiden
Lauch in einer Pfanne mit 1 EL Butter und 1 EL Curry kurz andünsten
Granatapfel halbieren und entkernen
Linsen absieben und ein wenig auskühlen lassen
mit Lauch und Granatapfel in eine Schüssel geben
mit 3 EL vom Bouillon, 3 EL Olivenöl, 3 EL Aceto Balsamico, Salz und Pfeffer gut vermischen
mit gehacktem Peterli bestreuen und Salat servieren

Tipp
Der Salat kann auch gut auf Crostini zum Apero serviert werden
Baguette in Scheiben schneiden, kurz toasten
mit Frischkäse (auch mit Ziegenfrischkäse ganz lecker) bestreichen, Salat darauf verteilenIMG_8529

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,83 out of 5)
Loading...

Grüner Quinoa-Salat mit Sesamdressing

GruenerQuinoaSalat
4 – 6 Portionen

180 g weissen Quinoa nach Packungsanweisung kochen und etwas abkühlen lassen
1 Lauch waschen und in feine Ringe schneiden
1 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Lauch darin andünsten

einen Topf Wasser zum Kochen bringen
200 g Broccoli in kleine Röschen teilen und ca. 4 Minuten bissfest kochen
herausnehmen und im Eiswasser abschrecken
1 Tasse Erbsen in das noch kochende Wasser geben 2 Minuten lang blanchieren
herausfischen und im Eiswasser abschrecken
200 g Spinatblätter ins kochende Wasser geben und 1 Minute lang blanchieren
herausfischen und im Eiswasser abschrecken, gut ausdrücken, kleinschneiden

Saft von 1 Zitrone auspressen
1 Knoblauchzehe dazupressen
3 EL Tahin
1 EL Oliven- oder Sesamöl
1 EL Honig
je 1 Bund Peterli und Schnittlauch gehackt
8 EL Wasser alles pürieren
mit Salz und Pfeffer abschrecken

Quinoa, das vorbereitete Gemüse und Dressing in einer Salatschüssel mischen
ca. 1 Stunde durchziehen lassen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...