Archiv der Kategorie: Beilage

Kürbis Hummus mit Granatapfel

350 g Kürbis (Butternut) entkernen, in Würfel schneiden
Backofen auf 200° vorheizen, Kürbis 20 min backen, dann auskühlen lassen
1 Dose Kichererbsen à 200 g abspülen und gut abtropfen lassen
mit dem Kürbis, 1 Zehe Knoblauch und mit 1-2 EL Tahini pürieren
dabei Wasser bis zur gewünschten Konsistenz hinzufügen
2 EL Ahornsirup, Saft einer halben Limette dazugeben
mit 1/2 TL Kreuzkümmel, Salz und Cayennepfeffer abschmecken
Hummus in Schälchen füllen, mit Kürbiskernöl beträufeln
mit ein paar Granatapfelkernen, gerösteten Kürbiskernen und Petersilie bestreuen

dazu Crackers, Fladenbrot, Gemüsesticks reichen oder als leckeren Brotaufstrich geniessen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Süss-saure Zucchini Pickles mit Curry

2-4 Zucchini schälen und in kleinere Würfel schneiden
dann in eine Schüssel geben, alles gut mit Salz mischen und abgedeckt 2 Std. ziehen lassen
Zucchini in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen
100 ml Essig, 100 Wasser, 100 g Zucker, 2 EL Curry und 1 TL Pfeffer aufkochen
Zucchini im Sud ca. 5 Minuten aufkochen
sofort in 3-4 Einmachgläser à 230 ml (sauber und sterilisiert) schichten
Flüssigkeit komplet damit bedecken,  Gläser sofort verschliessen und auf den Kopf stellen
auskühlen lassen und im Kühlschrank ca. 6 Monate haltbar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hummus aus gebratenem grünen Spargel

 

400 g grüne Spargeln waschen und in kleine Stücke schneiden
in einer Pfanne mit wenig Olivenöl ca. 10 min anbraten
mit 3 EL Sojasauce ablöschen, kurz weiterbraten
1 Dose Kichererbsen à 200 g abspülen und gut abtropfen lassen
1 Zehe Knoblauch dazupressen, 1 EL Tahini, 2 EL Sesamöl, 3 EL Wasser dazugeben
mit den Spargeln zusammen pürieren bis der Hummus glatt und geschmeidig ist
mit 1 EL Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken
Hummus in Schälchen füllen, mit Sesamöl beträufeln und mit Petersilie dekorieren

dazu Crackers, Fladenbrot, Gemüsesticks reichen oder als leckeren Brotaufstrich geniessen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Cremiger Kartoffel-Lauch Gratin


3-4 Portionen

600 g Kartoffeln schälen, in 2 mm dicke Scheiben schneiden
250 ml Milch, 250 ml Vollrahm in einen Topf geben, Kartoffelscheiben hinzufügen
1 Knoblauchzehe dazureiben und 1 TL Bouillon beigeben
mit Muskat, gem. Kümmel, Paprika und Pfeffer würzen
ca. 10 Minuten kochen, zwischendurch umrühren
Kartoffelscheiben aus dem Guss rausnehmen (Guss behalten)
Backofen auf 180 ° vorheizen
eine runde Gratinform (25 cm Durchmesser) einbuttern
1 Lauch waschen, halbieren und in Halbringe schneiden
70 g  geriebenen Gruyere in eine Schale geben
Kartoffelscheiben in die Form schichten, Lauch darauflegen
Guss darübergeben und den Käse darüber verteilen
reicht für 4 Schichten, dann ab in den Ofen für 35 Minuten
goldbraunen Gratin aus dem Ofen nehmen
ca. 15 Minuten ruhen lassen, dann als Beilage oder einfach so geniessen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Pink Zwiebel Pickles – schnell eingelegte Zwiebeln

Pickles sind in einem Essigsud eingelegte Gemüseteile. Dieses würzig-saure Topping schmeckt fast zu allem…auf Salat, mit einem Sandwich oder Burger, zu Raclette, Fondue Chinoise und Grilladen. Pickles sind lange haltbar. Der Sud kann auch mit Gewürzen wie zum Beispiel Senf-, Pfefferkörner, Thymian, Lorbeer, Chili- oder Knoblauchscheiben ergänzt werden. Statt Rotweinessig kann man auch mit Apfelessig, Weisswein- oder Kräuteressig experimentieren. Egal ob Mixed-Pickles oder nur eine Sorte vom Gemüse…super lecker schmeckts auch mit Rüebli, Zucchini, Gurken, Blumenkohl, Kohlrabi, Randen oder Radieschen…und sauer macht bekanntlich nicht nur lustig, sondern ist auch gesund.

ca. 8 rote Zwiebeln schälen, halbieren, in Scheiben schneiden
in 4 Einmachgläser à 230 ml (sauber und sterilisiert) schichten
in einem Topf aufkochen 300 ml Rotweinessig, 300 ml Wasser, 11 g Salz, 25 g Rohzucker:
den heissen Sud über die Zwiebeln giessen, komplet damit bedecken
abkühlen, fest verschliessen und im Kühlschrank aufbewahren
im Kühlschrank ca. 6 Monate haltbar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Edamame Hummus


Hummus mal anders…Perfekt für einen Brunch oder als Dip zum Apero… und das Beste – dieser Hummus ist ruckzuck zubereitet, schmeckt herrlich erfrischend, nussig und ist auch noch reich an Proteinen und Vitaminen.

200 g gefrorene geschälte Edamame in Salzwasser 5 Minuten kochen
abgiessen, abschrecken und abtropfen lassen
Ingwer schälen 1/2 TL dazureiben, 1 Zehe Knoblauch dazupressen,
2 EL Tahini, 2 EL Sesamöl, 3-5 EL Wasser dazugeben
mit den Edamame zusammen pürieren bis der Hummus glatt und geschmeidig ist
mit 1 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und evtl. Chili abschmecken
Hummus in Schälchen füllen, mit Sesamöl beträufeln und mit Minze dekorieren
mit Pitabrot, Cracker oder Gemüse Sticks servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Tschechischer Kartoffelsalat


Nur noch wenige Tage und es ist Weihnachten. Höchste Zeit also, das typischste tschechische Weihnachtsessen vorzustellen. Der klassische weihnachtliche Kartoffelsalat sollte früh am Morgen zubereitet werden, damit er am Abend gut durchgezogen ist…

6-8 Portionen

am Vortag: 1 kg Kartoffeln, 300 g Karotten, 200 g Knollensellerie + 4 Eier kochen
Kartoffeln schälen und in kleinere Würfel schneiden, zwischendurch mit Salz würzen
gekochtes Gemüse, 200 g Essiggurken, 1,5 geschälten Apfel fein hacken
150 g Zwiebel fein hacken und kurz ins kochende Wasser legen
dann mit kaltem Wasser abspülen und mit Haushaltpapier trocknen
zum Schluss die Eier schälen und fein hacken
140 g feine Erbsen dazugeben und alles zusammen in einer Schüssel vermischen
Dressing zubereiten: 150 g Mayonnaise, 2 EL Senf, 4 EL Creme Fraiche,
100 ml Gurkenlake vermischen, mit Salz + Pfeffer abschmecken
unter das Gemüse mischen, Kartoffelsalat vorsichtig umrühren, abdecken
und bis zum nächsten Tag ruhen lassen
vor dem Servieren mit gehacktem Peterli dekorieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Randen-Granatapfel Salat mit Minze


4 Portionen

4 EL Olivenöl, 3 EL Himbeeressig, 1 EL Limettensaft, 1 EL Maggi Würze,, 1 EL Ahornsirup,
1/2 TL gemahlenen Kümmel, 1/2 TL Chiliflocken, Salz & Pfeffer vermischen, beiseite stellen
1 rote Zwiebel in Streifen oder Ringe schneiden
2 Granatäpfel halbieren und entkernen, den auslaufenden Saft zum Dressing geben
500 g gekochte Randen schälen und in kleine Würfel schneiden
alles mit dem Dressing vermischen und 30 Minuten durchziehen lassen
1/2 Bund Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen abzupefn und hacken
unter den Salat mischen und servieren

Tipp
Wer mag gibt etwas Ziegenkäse/Feta dazu

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Fenchel-Orangen Salat mit Pistazien


2 Portionen

in einer Schüssel verrühren:
2 EL Orangenbalsam, 1 EL Senf, 1 EL Maggi Würze, 
1 EL Ahornsirup, 2 EL Olivenöl, 5 EL Orangensaft
1 Orange schälen und Fruchtfleisch filetieren
1 rote Zwiebel in Streifen oder Ringe schneiden
1 Fenchel (ca. 450 g) halbieren, Fenchelgrün beiseite legen
Strunk herausschneiden und in feine Streifen schneiden
Fenchel, Orange und Zwiebel mit dem Dressing gut mischen
mindestens 30 Minuten in dieser Mischung marinieren
1 Handvoll Pistazien schälen und nicht zu fein hacken
Salat vor dem Servieren mit den Pistazien und Fenchelgrün bestreuen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)
Loading...

Avocado Hummus

4 – 6 Personen zum Apéro

1 Dose Kichererbsen à 200 g abspülen und gut abtropfen lassen
1 Avocado mit den Kicherebsen in einen Rührbecher geben
1 Zehe Knoblauch dazupressen und mit 1-2 EL Tahini pürieren
1 EL Wasser und Saft einer halben Limette dazugeben
mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken
Hummus in Schälchen füllen, mit Sesamöl beträufeln
mit Sesam oder Zatar bestreuen und wer mag mit Petersilie dekorieren
dazu Crackers, Fladenbrot, Gemüsesticks reichen oder als leckeren Brotaufstrich geniessen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...