Archiv der Kategorie: Alles

Kürbis Hummus mit Granatapfel

350 g Kürbis (Butternut) entkernen, in Würfel schneiden
Backofen auf 200° vorheizen, Kürbis 20 min backen, dann auskühlen lassen
1 Dose Kichererbsen à 200 g abspülen und gut abtropfen lassen
mit dem Kürbis, 1 Zehe Knoblauch und mit 1-2 EL Tahini pürieren
dabei Wasser bis zur gewünschten Konsistenz hinzufügen
2 EL Ahornsirup, Saft einer halben Limette dazugeben
mit 1/2 TL Kreuzkümmel, Salz und Cayennepfeffer abschmecken
Hummus in Schälchen füllen, mit Kürbiskernöl beträufeln
mit ein paar Granatapfelkernen, gerösteten Kürbiskernen und Petersilie bestreuen

dazu Crackers, Fladenbrot, Gemüsesticks reichen oder als leckeren Brotaufstrich geniessen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Lauch-Käse-Quiche

Quiche- oder Tarte Form 26-28cm, ergibt ca. 6-8 Stücke

Backofen auf 180° vorheizen
300 g Lauch halbieren, in Streifen schneiden, 150 g Käse (z. Bsp. Appenzeller, Gruyère) reiben
3 Eier und 200 ml Halbrahm verquirlen, mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss, gem. Kümmel würzen
Quicheform mit Backpapier auslegen, 1 runder Blätterteig in Form legen und gut andrücken
Teigboden mit Lauch belegen, Käse über den Lauch verteilen, Guss über die Füllung geben
ca. 40 min in der Mitte backen, leicht abkühlen lassen, dann in Stücke schneiden

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

New York Cheese Cake


18-22 cm Springform rund, ergibt 6-8 Stück

Springform mit Backpapier auslegen, 60 g Butter in einer kleinen Pfanne schmelzen
120 g Petit Beurre Guezli im Cutter fein mahlen
alles vermischen und auf dem Boden der Springform verteilen, gut andrücken
3 Eier, 80 g Zucker, ½ TL Vanillepaste cremig rühren
400 g Philadelphia nature, 2 EL Mehl und ½ TL Limettensaft beigeben
alles gut mischen und in die Springform abfüllen
bei 180 Grad 40 Minuten backen, dann min 10 Stunden kühl stellen

mit frischen Beeren, eingelegten Früchten oder wie in New York mit einer Erdbeersauce
oder einfach nur nature servieren 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Spätzli-Pfanne mit frischen Pfifferlingen, Speck und Raclettekäse


2-3 Portionen
120 g Kräuterspeck kleinschneiden
200 g Pfifferlinge vorsichtig mit einer Pilzbürste putzen
2 rote Zwiebeln pellen und in dünne Ringe schneiden
100 g Raclettekäse in kleine Würfel schneiden
1 Bund Peterli und 1 Knoblauchzehe kleinhacken
2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch darin anbraten
Speck beigeben und weiterbraten, dann die Pfifferlinge zufügen und weitere 3 Min braten
eine zweite Pfanne mit 2 EL Olivenöl erhitzen, 300 g Spätzli darin langsam knusprig braten
dann unter die Pfifferlinge mischen, mit Salz und Pfeffer würzen
zum Schluss die Käsewürfel untermischen und Peterli darüber streuen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Zwetschgen-Haselnuss-Tarte mit Zimtzucker


1 kg Zwetschgen schälen und halbieren
Backofen auf 200 Grad vorheizen, Tarteform (30 cm) mit Backpapier auslegen
mit 1 Packung Blätterteig 32 cm Ø aus dem Kühlregal ausrollen
Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen
70 g gemahlene Haselnüsse auf den Tarte-Boden streuen
Zwetschgen mit der Schnittfläche nach oben fächerförmig darauflegen
1 Eier, 250 ml Halbrahm, 1/2 TL Vanillepaste und 2 EL Zucker verrühren
über die Zwetschgen geben, 1 Handvoll gemahlene Haselnüsse darauf verteilen
1 TL Zimt und 2 EL Zucker mischen und über die Zwetschgen streuen
Tarte ca. 25-30 Minuten in der Mitte backen
aus dem Ofen nehmen und in der Form auskühlen lassen
lauwarme Tarte mit einem Klecks Crème Fraiche oder einer Kugel Vanilleeis servieren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Croque Madame


2 Portionen

Backofen auf 220 Grad Oberhitze/Grill vorheizen
2 EL Butter in einen Topf erhitzen und 1 EL Mehl zu einer klassischen Mehlschwitze ansetzen
mit 200 ml Milch ablöschen + 100 g geriebenen Gruyere hinzugeben
ständig rühren bis die Sauce schön dickflüssig ist, mit Salz + Pfeffer abschmecken
4 Scheiben Toast in einer Pfanne von beiden Seiten anrösten
1 Backpapier auf ein Backblech legen
2 Toast nebeneinander legen, mit der Hälfte der Käsesauce bestreichen
je 2 Scheiben Kochschinken darauflegen, 50 g geriebener Gruyere auf beide Toast verteilen
2 Toast oben darauf legen, restliche Käsesauce und 50 g geriebener Gruyere darauf verteilen
in den Ofen schieben 8-10 Minuten backen, bis der Käse goldgelb zerlaufen ist
in der Zwischenzeit 2 Spiegeleier zubereiten
und jeweils auf die Croques platzieren, mit Salz + Pfeffer würzen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Süss-saure Zucchini Pickles mit Curry

2-4 Zucchini schälen und in kleinere Würfel schneiden
dann in eine Schüssel geben, alles gut mit Salz mischen und abgedeckt 2 Std. ziehen lassen
Zucchini in ein Sieb geben und mit Wasser abspülen
100 ml Essig, 100 Wasser, 100 g Zucker, 2 EL Curry und 1 TL Pfeffer aufkochen
Zucchini im Sud ca. 5 Minuten aufkochen
sofort in 3-4 Einmachgläser à 230 ml (sauber und sterilisiert) schichten
Flüssigkeit komplet damit bedecken,  Gläser sofort verschliessen und auf den Kopf stellen
auskühlen lassen und im Kühlschrank ca. 6 Monate haltbar

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Espresso Tonic

Das Getränk für den Sommer: Wenn es für einen Kaffee einfach zu warm ist, aber man trotzdem mal einen Koffeinkick braucht, schafft Espresso Tonic Abhilfe.


Longdrinkglas mit den 3 Eiswürfeln füllen
150 ml Tonic Water in das Glas füllen
1 Espresso (40 ml) in einem Kännchen zubereiten
Espresso langsam in das Glas gleiten (so vermischen sich die beiden Flüssigkeiten nicht, man erhält damit auch die wunderschöne Trennung der beiden Flüssigkeiten)
mit Zitronenzeste, Rosmarin oder Thymian garnieren
Servieren und geniessen!

Optional auch mit Gin zubereiten
2-4 cl Gin zusätzlich mit dem Tonic ins Glas geben und umrühren

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Hausgemachtes Hunde-Eis


Auch Hunde freuen sich im Sommer über eine leckere Erfrischung. Hier ein paar Ideen für eine besonders langanhaltende Beschäftigung:

Erdbeertraum
1/2 Apfel und 6 frische Erdbeeren kleinschneiden, mit 2 EL Joghurt Nature pürieren
Masse in Eisförmchen füllen und einfrieren
für einen Überraschungseffekt zusätzlich 2-3 kleine Leckerli mit einfrieren

Chicken-Eisbecher
1 gekochte Pouletbrust kleinhacken, 1 Rüebli feinreiben und zusammen mit
2 EL Hüttenkäse mischen, Masse in Eisförmchen füllen und einfrieren

Frozen-Tuna
1 Dose Thunfisch im eigenen Saft mit 2-3 EL Quark mischen
Masse in Eisförmchen füllen und einfrieren

Beeren-Sorbet
150 g Beeren (z. Beispiel Erdbeeren, Blaubeeren und Brombeer) mit 4 EL Wasser pürieren
Masse in Eisförmchen füllen und einfrieren

Leberwursttraum
2 EL Leberwurst mit dem 4 EL Joghurt (oder Hüttenkäse) vermischen
Masse in eine Eisform füllen und die ein paar Leckerlis hineindrücken

Cool-Banana
2 EL Haferflocken ca 10 min. in warmen Wasser quellen lassen
1 Banane (reif) mit einer Gabel zerdrücken, mit den Haferflocken
und 4 EL Naturjoghurt vermischen, Masse in Eisförmchen füllen und einfrieren

Topping:
Auch dem Hunde-Eis kann man mit verschiedenen Toppings das gewisse Etwas verleihen.
Kurz vor dem Servieren auf das Eis geben:
zerbröselte Leckerli, Puffreis, ungesüsster Apfelmus

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Pad Kra Pao – Gebratenes Chicken mit Thai-Basilikum

Pad Kra Pao ist ein beliebtes thailändisches Wok-Gericht. Es wird mit Thai-Basilikum und Hackfleisch zubereitet. Heiliges Basilikum findet man in grossen asiatischen Lebensmittelgeschäften, aber auch Thai-Basilikum oder sogar das italienischer Basilikum können es ersetzen. Pad Kra Pao wird mit gekochtem Reis und Spiegeleiern serviert.
 


2 Portionen

350 g Pouletfleisch in kleine Stücke schneiden oder Hackfleisch nehmen
2 Handvoll Thai-Basilikum kleinschneiden
2-3 kleine Thai-Chilli nehmen, Kerne entfernen und hacken
(Achtung scharf, je nach gewünschtem Schärfegrad reduzieren)
7 Knoblauchzehen feinreiben
eine Grillpfanne oder Wok mit 4 EL Öl erhitzen
Chili und Knoblauch 30 Sekunden lang anbraten
dann das Pouletfleisch beigeben und ca. 5 min und unter ständigem Rühren braten
in der Zwischenzeit eine zweite Pfanne nehmen und
mit 1 EL Öl erhitzen und die 2 Eier zu Spiegeleiern braten, beiseite stellen
2 EL Austernsauce, 2 EL Sojasauce und 1 EL Rohzucker vermengen und unter das Fleisch rühren
zum Schluss das Basilikum hinzufügen und nur kurz mitbraten
mit gekochtem Reis und Spiegelei servieren und geniessen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...